Sonntag, 13. September 2020

Rezension Nothern Love - Hoch wie der Himmel

 

Hoch wie der Himmel |Nothern Love -  Band 1 von 3|  Julie Birkland | Knaur Verlag / Knaur Romance | Ebook 4,99 € Taschenbuch 10,99 € Hörbuch 17,95 € Audible Exclusiv (Stand 13.09.2020) - gelesen von Judith Mauthe | Verlagsseite Amazon Thalia MojoReads 

Ganz gleich, wie oft du sie verlierst – die Liebe findet ihren Weg zurück zu dir!
Große Gefühle in Norwegen: Teil 1 der neuen Liebesroman-Reihe rund um eine Arzt-Praxis im Küstenort Lillehamn
Als Ärztin nach Norwegen ans Meer – dieser Traum ist alles, was Annik nach dem Unfalltod ihres Mannes von ihrer großen Liebe geblieben ist. In dem beschaulichen Städtchen Lillehamn wagt sie mit ihrem kleinen Sohn Theo einen Neuanfang.
Zwischen tiefen Wäldern, der rauen See und einem endlos wirkenden Himmel wird Anniks Schmerz mit jedem Tag ein wenig erträglicher.
Wäre da nur nicht Krister Solberg, ihr wortkarger Boss. Annik ist sich sicher, dass der attraktive Chirurg sie nicht leiden kann. Doch unberührt lässt er sie nicht.
Krister allerdings hat seine ganz eigenen Gründe, der neuen Ärztin in seiner Praxis zunächst aus dem Weg zu gehen. Nur langsam finden die beiden zueinander. Aber was ist mit Kristers gefährlichem Geheimnis? Und kann Annik ihr Herz noch einmal einem Mann öffnen?
Julie Birkland , auch bekannt als Julia Dibbern, hat mich schon das ein oder andere mal mitgerissen. 

Nothern Love ist dennoch etwas ganz anderes, eigenständiges und man merkt, dass sie für ihre Pseudonyme eigene Stile entwickelt. So hat jedes Buch etwas vertrautes und doch etwas individuelles. 

Hoch wie der Himmel beginnt melancholisch, ich mochte sofort die Stimmung des Buches, es nimmt einen langsam mit nach Norwegen und die Beschreibungen der Landschaft hat sofort Fernweh hervorgerufen. Lilleham hat nicht nur Annik und Theo aufgenommen , sondern auch mein Herz erobert.

Von Seite zur Seite wurde die Geschichte heimeliger , ich habe mich so wohlgefühlt beim lesen. Der Verlauf der Geschichte war nicht zu schnell aber auch nicht zu langsam. Natürlich blieb es nicht bei diesem schönen Gefühl und irgendwann hat es mir das Herz gebrochen. Julia Birkland hat genau die richtigen Worte gefunden um gleichzeitig eine Wohlfühlgeschichte zu erschaffen, die genau die richtige Mischung aus ernster Thematik, Drama und Liebe enthält.

Die Charaktere haben Tiefe, Ecken und Kanten und ergänzen sich einfach. Ich mochte die Chemie zwischen Annik und Krister , aber besonders die zwischen Krister und Theo. Es war so herzerwärmend. Aber auch die Nebencharaktere stechen hinaus und tragen die Geschichte mit. Und machen vor allem Lust auf die Folgebände. 

 Dieses Buch zu lesen , war wie Urlaub für den Kopf. Ich konnte komplett Abschalten. 


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Abschicken des Kommentares wird die Datenschutzerklärung akzeptiert