Freitag, 28. Dezember 2018

Kurzmeinung zu Briefe vom Christkind


Über die Weihnachtstage habe ich genau das passende Buch gelesen, erwartet habe ich eine zuckersüße, leicht melancholische aber positive Geschichte und genau das habe ich bekommen. Es geht um loslassen, neu anfangen und natürlich Liebe, nicht nur die romantische, sondern auch die Familiäre Liebe, das ganze in einem zauberhaften Setting.
Die Geschichte geht wirklich ans Herz, mit Humor aber auch traurigen Elementen und ja auch jeder menge Weihnachtskitsch. Die Geschichte war einfach süß und vor allem gefiel mir, dass sie kurz und kompakt gehalten wurde, kein Übermäßiges Drama , keine Dreiecksgeschichte die ausgereitzt wird.

Leider fand ich den Sprachstil etwas unausgereift , ständige Wiederholungen , besonders der Namen und sprachlich hätte man etwas mehr rausholen können um dem ganzen doch noch einen kleinen Tick mehr tiefe zu verleihen.

Aber es vermittelt den Geist von Weihnachten , es ist romantisch , kitschig und süß, genau das was ich zu dieser Zeit lesen wollte. Außerdem waren die Briefe von den Kindern an das Christkind das kleine Highlight im Buch für mich, einfach etwas besonderes.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Abschicken des Kommentares wird die Datenschutzerklärung akzeptiert