Montag, 5. November 2018

Ein kleiner Leitfaden zum Lesen eines CoHo's [Blogtour + Gewinnspiel]


Herzlich Willkommen zum ersten Tag der Blogtour zu "Die tausend Teile meines Herzens" . Ich habe hier für euch einen kleinen Leitfaden zum Lesen eines Coho's.
Anschließend habt ihr noch die Chance ein Los zu sammeln um 1 von 3 Printexemplaren zu gewinnen.

Natürlich fragt ihr euch zurecht : Wozu brauche ich einen Leitfaden um ein Buch zu lesen. Oder eher das Buch einer bestimmten Autorin. Buch aufklappen - lesen - fertig. Natürlich ist es im Grunde so einfach , aber Colleen Hoover schreibt besondere Bücher .
Besondere Bücher , besondere Maßnahmen!

Also habt viel Spaß beim (nicht ganz so ernst gemeintem) Leitfaden zum Lesen einen CoHo's.


Vorbereitung:

Leseplatz herrichten
Habt ihr erstmal mit dem lesen angefangen ist es schwer das Buch wieder nieder zu legen, macht es euch also deshalb schon mal so bequem wie möglich. 

Nervennahrung bereit stellen
Professor Lupin lehrte uns schon, mit Schokolade geht es dir sofort besser. Haltet euch also einen kleinen Seelentröster Snack griffbereit 

Taschentücher in Griffweite
Eins ist bei einem Buch von Colleen Hoover fast immer garantiert, das die ein oder andere Träne fließt oder ganze Sturzbäche. Um euch nicht in den Ärmel rotzen zu müssen , rate ich euch die Taschentücher nicht all zu weit weg zu legen.

Ausreichend zu Trinken am Platz
Ob ein Schnäpschen zur Beruhigung , Tee, Kaffee oder Wasser. Ihr solltet auf jeden Fall viel trinken, denn wer viel weint dehydriert schnell und ihr wollt ja nicht aufhören zu lesen , weil euch schummrig wird.

Das Lesen:

Euer Leseplatz ist vorbereitet , jetzt kommt der angenehme Teil, das versinken in die Geschichte , das fallen lassen in ein Meer aus Worten wo ihr von Gefühlswellen umspült werdet. Hört sich ja fast an wie Urlaub, fast.
Aber auch zum Lesen an sich, habe ich einen sehr wertvollen Tipp.

Geht ohne Erwartungen an die Geschichte
Und lest bloß nicht den Klappentext vorher, denn ein Colleen Hoover Buch erlebt man am besten völlig unvoreingenommen . Lasst euch einfach überraschen, was die Autorin diesmal mit euch anstellen wird, es wird ein Wechselbad sein und eure Gefühle werden wahrscheinlich Achterbahn fahren, aber die Überraschung ist einfach am schönsten, wenn man nicht weiß was auf einen zukommt.
Außerdem wecken die Klappentexte oftmals auch völlig falsche Erwartungen an die Geschichte.

Nach dem Lesen:

Herzlichen Glückwunsch, ihr habt es geschafft. Ihr seid am Ende der Geschichte und wahrscheinlich grade ein völlig zerstörter, aber glücklicher Gefühlsball. Eigentlich seid ihr ja jetzt durch , kann es da etwa noch etwas geben?
Ja!

Tauscht euch aus
Colleen Hoover schafft im Regelfall einfach Redebedarf. Sensible Themen , die manchmal auch den Blick auf bestimmte Dinge verändert, man wird sich einiges bewusster und es sind wichtige Themen. Haltet euch nicht zurück und sprecht darüber auch mit anderen. Am besten natürlich mit welchen, die das Buch gelesen haben . Diese Themen sind aber auch große Spoiler, also redet grade in Social Media nicht einfach offen drauf los, denn niemand mag Menschen die Spoilern. Menschen die Spoilern bekommen in der Hölle keine Freigetränke!


Ich hoffe euch hat mein kleiner Leitfaden hat euch gefallen .
Nun sind wir auch schon am Ende meines Beitrages, in den nächsten Tagen werdet solltet ihr aber noch die unten stehenden Blogs im Auge behalten, ihr könnt auch dort jeden tag ein Los sammeln und natürlich mehr über das Buch erfahren.

Tourplan
05.11. - Bibliophilie Hermine
06.11. - Lovin Books
07.11. - C'est l'amour
08.11. - Bookalicious
09.11. - Nessis Bücher
10.11. - Ina's Little Bakery

Gewinnspiel

Zu gewinnen gibt es 3x je ein Printexemplar von "Die tausend Teile meines Herzens"
Jeden Tag kann auf den teilnehmenden Blogs ein Los gesammelt werden in dem ihr die Gewinnspielfragen bis zum 11.11.2018 23:59 beantwortet.

Heutige Frage:

Mit welchem Getränk schützt ihr euch vor der Dehydrierung beim lesen?

Teilnahmebedingungen:

- Du bist 18 Jahre alt oder hast die Teilnahmeerlaubnis deiner Erziehungs-/Sorgeberechtigten.
- Du erklärst dich damit einverstanden, das dein Name im Gewinnfall öffentlich auf unseren Blogs/Social Media Seiten genannt wird und wir deine Adresse zum Zwecke des Gewinnversands an den dtv Verlag übermitteln dürfen
- Die Gewinner werden am 12. November 2018 bekanntgegeben und melden sich bitte innerhalb von 24 Stunden mit ihrer Postadresse unter inaslittlebakery@yahoo.de
- Teilnehmen kann jeder mit einem Wohnsitz in Deutschland, Österreich und der Schweiz
- Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich, eine Haftung für den Postversand wird nicht übernommen und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Kommentare:

  1. Absolut - deinen Leitfaden sollte man allen CoHo-Büchern beilegen. SEHR schöner Beitrag!
    Als Getränk reicht mir tatsächlich Wasser oder als Schorle mit Vilsa Mango, da bin ich zur Zeit ganz scharf drauf.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe Mango , da halte ich definitiv mal die Augen offen .
      Ich drück dir die Daumen ♥

      Löschen
  2. Hallo Kira ❤️

    ich musste bei dem Beitrag herzlich lachen, denn so in etwa läuft es ab, wenn ich ein Buch von Colleen Hoover lese.
    Getränketechnisch bin ich da pflegeleicht - Wasser reicht mir vollkommen. 😊

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Beitrag sollte auch ein bisschen zum schmunzeln bringen ♥
      Ich drück die Daumen ♥

      Löschen
  3. Hallo Kira,
    Der Leitfaden ist echt toll geworden. Gerade bei dem letzten Satz mit der Hölle und den Spoilern musste ich lachen :D
    Ich trinke eigentlich so gut wie immer Tee beim lesen. Manchmal auch einen Kaffee (z. B. wenn ich morgens vor der Arbeit schnell nochmal 1-2 Kapitel lesen möchte.)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Hey 😄
    Richtig toller Beitrag! Genau so gehe ich auch an ein Buch heran. "Nur noch ein einziges Mal" hat mich sehr enttäuscht, weil ich viel zu hohe Erwartungen hatte. Ich bin so auf "Die tausend Teile meines Herzens" gespannt.

    Zur Frage: ich trinke immer gaaaanz viel Tee beim Lesen.

    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
  5. Hallo :)

    Ach, was für eine coole Idee mit dem Leitfaden! Ich bin schon so gespannt auf das neue CoHo Buch und werde bestimmt den einen oder anderen Tipp von dir beherzigen ;)
    Ich trinke im Winter am liebsten Tee beim Lesen, im Sommer mag ich besonders gerne Eistee oder auch eine leckere Fruchtschorle.

    Liebe Grüße
    Jessy

    AntwortenLöschen
  6. Huhu :)

    Ganz toller Beitrag und vielen Dank für die Tipps!

    Mein Getränkt, hängt ein bisschen vom Wetter und von meiner Laune ab. Meistens trinke ich einen Tee oder Kakao. Im Sommer hingegen trinken ich fast ausschließlich Wasser. :)

    Liebe Grüße
    Zeki

    AntwortenLöschen
  7. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  8. Hi, also bei mir besteht garnicht die Gefahr einer Dehydrierung. Ich hab nämlich noch nie bei einem Buch geweint, geschweige denn bei einem Film. Da ich aber meistens Eistee trinke, steht der auch beim lesen neben dem Bett.

    AntwortenLöschen
  9. Huhu :)

    Ein Tipp wäre auch noch: Nicht zu spät am Tag mit einem Buch von Colleen Hoover anfangen, wenn man morgens früh aus dem Bett muss :D Habe mir mit "Weil ich Layken liebe" mal die halbe Nacht um die Ohren geschlagen, weil ich es in einem Rutsch durchlesen musste :D
    Ich trinke am liebsten Tee, oder Wasser beim Lesen. Bei den Büchern von Colleen Hoover habe ich bisher immer geheult, also muss das in Griffnähe stehen :D

    Liebe Grüße
    Chianti

    AntwortenLöschen
  10. Am liebsten mit Wasser mit Sprudel.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Kira,
    ein toller Beitrag.:) Der Leitfaden sollte wahrlich für einen CoHo verwendet werden.
    Beim Lesen ist für mich Wasser ausreichend oder wenn es etwas kälter ist und mich in die Decke einkuschle, dann tut es auch ein Tee (am liebsten Apfelstrudel-Tee.;)).

    Liebe Grüße,
    Claudi (Apathy)

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Kira,
    eine super Anleitung, die definitiv eingehalten werden muss :)
    Nach meinem ersten CoHo-Buch hab ich mir diese goldenen Regeln auch auferlegt. Am besten Freitag oder Samstag bzw. im Urlaub lesen, wenn man nicht übermüdet und völlig gefühlsduselig an der Arbeit sitzen will :)

    Ich hoffe, wir können deine Anleitung noch viele Male anwenden.

    Zu deiner Frage: ganz klar Koffein, egal ob als Cappuccino oder Latte Macchiato ;-)

    Viele liebe Grüße,
    Janine

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Kira,

    das kommt ein bisschen auf die Umstände an - im Sommer darf es gern ein großes Glas Eistee sein, im Herbst und Winter lieber der klassische Tee (wobei ich den dann meist vergesse und er kalt wird :D).
    An und für sich denke ich tatsächlich während des Lesens gar nicht ans Trinken und stürze dann einfach in der nächsten Pause ein Glas Wasser runter.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  14. Ich trinke dann am liebste Wasser mit Apfelgeschmack oder meinen heißgeliebten Eistee mit Pfirsichgeschmack.

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  15. Ein witziger Leitfaden. Ich variiere da gerne je nach Jahreszeit. Im Moment trinke ich gerne Tee, aber bei einem guten Buch wird der auch schon mal kalt. Wasser ist auch immer gut.

    lg, Jutta

    AntwortenLöschen
  16. Was für ein toller Leitfaden :-)
    Bei mir kommt das immer auf die Stimmung, die Uhrzeit und auch die Temperaturen an.
    Im Sommer ist es meist etwas Kaltes, Erfrischendes. In den kälteren Jahreszeiten gern auch mal ein Kaffee, Tee oder Kakao.
    Ich lass da meist meinen Bauch entscheiden :-)
    Liebe Grüße
    Martina Suhr

    AntwortenLöschen
  17. Heyho.

    Ein sehr schöner Beitrag der definitiv bei einigen Büchern bei mir zutreffen könnte. :D

    Deine Tagesfrage muss ich aufteilen in warme Tage und kalte Tage. :O

    An warmen Tagen schütze ich mich mit Mineralwasser im Strohhalmglas dazu frische Himbeeren und Minzblätter. :)

    An kalten Tagen ist es halt normaler Tee, schön warm und auf der Couch. :)

    Liebe Grüße,

    Benny

    AntwortenLöschen
  18. Klasse Idee mit dem Beitrag! Gefällt mir!
    Ich bin absoluter Eistee-Fanatiker, den ich dafür in allen Geschmacksrichtungen mag. Wenn ich es mir also schon mit einem Buch gutgehen lasse, dann ist ein Eistee meistens in unmittelbarer Nähe... ;-)

    AntwortenLöschen
  19. Hi Kira!

    Ich trinke beim Lesen tatsächlich nichts...ist das schlecht? :D Ich bin meistens so konzentriert und in die Geschichten versunken, dass ich das Trinken vergesse und es dann bei kleinen Lesepausen nachhole. Im Sommer mache ich mir dann manchmal einen Eiskakao und im Winter normalen Kakao. Ansonsten trinke ich immer Mineralwaser :D Total langweilig!

    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
  20. Hi,
    klasse Leitfaden! Ich bevorzuge im Herbst/Winter Tee, im Sommer Apfelschorle oder Ingwerlimonade.
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  21. Huhu Kira,

    ich trinke am liebsten Fanta und Cola, also steht davon eine Flasche bei mir im Bücherzimmer und im Winter auch gerne mal eine Kanne Tee.

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Kira,

    bei mir habe ich immer eine Flasche Eistee stehen. Im Winter noch zusätzlich Tee, Tee und noch mehr Tee. :D

    Liebe Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
  23. Hi Kira

    Danke für den Leitfaden.so etwas ungewöhnliches hab ich echt noch nie gesehen.
    Wenn ich lese, steht immer eine Flasche Wasser neben mir. Kaffee, heiße Schokolade oder Tee würde nur kalt werden, wenn mich eine spannende Geschichte in den Bann zieht.

    Herzliche Grüße

    Daniela
    Danielaschmitz1982@freenet.de

    AntwortenLöschen
  24. Ein sehr schöner Beitrag zur Tour. Bei mir ist es wirklich unterschiedlich und kommt auf die Tageszeit an. Nachmittags ist es die Chailatte und abends eher Tee oder Wasser.

    Lg

    AntwortenLöschen

Mit dem Abschicken des Kommentares wird die Datenschutzerklärung akzeptiert