Samstag, 18. August 2018

3 Gründe warum ihr Hate me, Kiss me, Love me lesen solltet

Hate me, Kiss me , Love me | Vinya Moore & Tracy Kae  | Hawkify Books | Ebook 3,99 € oder KU Taschenbuch 12,99 € | Verlagsshop Amazon Thalia
»Wir sollten das nicht tun …«

Wenn June schreibt, ist ihre Welt in Ordnung und die Worte fließen nur so aus ihren Fingern. Doch ihr Wunsch Autorin zu werden und mit ihren Geschichten endlich an die Öffentlichkeit zu gehen, scheitert immer wieder an ihren Selbstzweifeln.

Als sie Derek, den Freund ihrer Mutter, kennenlernt, scheint ihr Traum jedoch auf einmal in greifbare Nähe zu rücken. Auch wenn sie für den Literaturagenten anfänglich nur Abneigung empfindet, sieht sie eine Chance. Eine Chance, die zu zerbrechen droht, als sie eine verhängnisvolle Nacht mit ihm verbringt und auf einmal Gefühle im Spiel sind.

Derek und June stehen vor einer wichtigen Entscheidung: Gemeinsam oder nicht?

Normalerweise würde ich hier aufführen, was ich mochte und was nicht so. Dieses Buch ist aber eins der Bücher, die man für sich selbst entdecken muss. Deswegen gibt es für euch 3 Gründe warum ihr das Buch lesen solltet.

Die Thematik

Oftmals gleichen sich die Bücher im New Adult Genre , das Rad neu erfinden scheint fast unmöglich und doch gibt es immer wieder ein paar Bücher , die einfach anders sind, die sich an neues rantrauen. Natürlich gibt es auch hier altbekannte Muster, die aber auch für mich immer ein bisschen dazu gehören. Ich mochte den Mix aus neuem und bekannten.
Vor dem Lesen kam für mich selbst auch die Frage auf, ob ich das überhaupt lesen will. Der Freund der Mutter, eine Dreiecksgeschichte mit Mutter und Tochter ist ja auch irgendwie abstoßend , im ersten Moment zumindest. Dabei geht es nicht um den Altersunterschied , sondern einfach um die Konstellation an sich. Aber das ganze wurde mit viel Feingefühl gelöst und beschrieben, es hat nichts verwerfliches, nicht mehr oder weniger als jede andere Dreiecksgeschichte.  

Gefühlsintensiv

Dieses Buch ist eine absolute Achterbahnfahrt. Entsetzen, Liebe, Freude, Wut , Trauer, Humor , die komplette Gefühlspalette wird abgedeckt und das ohne zu überdramatisiert zu sein. Die Geschichte und die Charaktere sitzen eine solche Tiefe, das man förmlich zwischen den Seiten versinkt.

Zwei Autorinnen verschmelzen

Ich habe schon einige Bücher von Vinya Moore gelesen, die sie mit anderen Autorinnen zusammen geschrieben hat, es war immer harmonisch und man hat nur ganz leichte Unterschiede festgestellt und das auch nur , wenn man wirklich drauf geachtet hat. Meist lag ich sogar richtig, welche Kapitel sie geschrieben hat, aber hier könnte ich es nicht sagen.
Von Tracy McKay habe ich The Coven gelesen und dazwischen liegen Welten.
Es ist als wären beide Autorinnen mit einander verschmolzen und hätten sich dabei komplett Neu Erfunden. 


Ich habe das Buch wirklich geliebt und das Ende hat mich echt fertig gemacht. Ich kann den nächsten Teil kaum erwarten.

Kommentare:

  1. Was ein Zufall, dass ich es mir gerade erst auf den Reader geladen habe! :) Da werde ich es gleich mal verschlingen :)
    Liebst, Lara von Fairylightbooks :)

    AntwortenLöschen

Mit dem Abschicken des Kommentares wird die Datenschutzerklärung akzeptiert