Sonntag, 27. Mai 2018

Wohlfühlbuch [Rezension Traummänner und andere Wundertüten]

Traummänner und andere Wundertüten | Jill Shalvis | Heartbreaker Bay Band 3 (Unabhängig von einander Lesbar) | OT Accidentally On Purpose | Mira Taschenbuch | Taschenbuch 9,99 € Ebook 8,99 € | Verlagsseite Amazon Thalia 
Nichts zählt für Elle mehr als ihre Freunde, ihre Karriere und umwerfende Schuhe – wäre da nicht Archer Hunt. Wie kann es sein, dass sich all ihre Gedanken nur noch um diesen sturen muskelbepackten Security-Mann drehen, der ihr irgendwie noch wichtiger ist als alles andere? Und das schlimmste: Elle weiß genau, dass es keinen Zweck hätte, ihm das zu sagen. Die einzige Lösung ist, sich mit anderen Männern zu treffen, um Archer zu vergessen – auch wenn das ein Leben lang dauern sollte …
Jill Shavis schreibt Romane, die an nur einem Nachmittag verschlingt und sich gut dabei fühlt. Auch Traummänner und andere Wundertüten konnte mich wieder mitreißen, zum lachen und seufzen bringen. Wiedereinmal konnte ich mich komplett in die Geschichte fallen lassen.

Elle und Archer hat man in den Vorbänden ja schon ein bisschen kennengelernt und auch die Chemie zwischen ihnen stimmte dort schon. Ich habe mich wirklich auf diese Geschichte gefreut, weil beides sehr eigensinnige , sture Charaktere sind, was den ein oder anderen sehr feurigen aber witzigen Dialog hervorbrachte. Ich mochte die Dynamik der beiden und Archer ist schon .. ein netter Bookboyfriend. Auch die charakterliche Entwicklung der beiden ist nicht zu rasant oder schnulzig, es passt einfach und war schön.
Auch die Nebencharaktere sind lebendig und kommen nicht zu kurz, man spürt den Zusammenhalt der Truppe und das man immer wieder auf die Charaktere der Vorbände trifft macht diese Reihe um so schöner. Es ist alles eigenständig und doch verbunden.

Auch wenn , mittlerweile, dritte Teil der Reihe genau so lustig, leicht , sexy und locker geschrieben ist wie die Vorgänger, muss ich zugeben, dass sich hier ein oder zwei Längen eingeschlichen haben. Das Hin und Her von Elle und Archer war zwar interessant, zog sich aber auch etwas , wie ich fand, in die Länge. Es drehte sich , grade im Mittelteil, im Kreis und irgendwie schien die Geschichte nicht so recht vorran zu kommen, ich hatte das Gefühl alles bewegt sich nur auf der Stelle , persönlich fand ich das etwas schade . Dafür hat der Schlussteil aber alles wieder rausgehauen, rasant , spannend und sogar Action geladen endet die Geschichte mit einem Knall und lässt einen mit einem guten Gefühl zurück.
Dieses Buch ist ein Pagetuner der Spaß macht. Jill Shavis schafft es einen direkt abzuholen und erst auf der letzen Seite wieder los zulassen, mit ihrer lockeren, aber gefühlvollen Art zu schreiben und tollen Charakteren. Ich freue mich schon auf weitere Bände der Heartbreaker - Bay Reihe.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Abschicken des Kommentares wird die Datenschutzerklärung akzeptiert