Sonntag, 27. Mai 2018

Hass-Liebe! [Rezension Vicious Love]

Vicious Love | Sinners of Saint 1 | L.J. Shen | LYX | Paperback 12,90 € Ebook 9,99 | Verlagsseite Amazon Thalia
Die Erfolgsreihe aus den USA — endlich auch auf Deutsch!

Emilia LeBlanc traut ihren Augen nicht, als sie nach zehn Jahren zum ersten Mal wieder Baron "Vicious" Spencer gegenübersteht. Vicious, der ihr das Leben einst zur Hölle gemacht hat. Vicious, der nie nett, immer furchtbar zu ihr war. Vicious, der sie ans andere Ende der USA und weg von ihrer Familie getrieben hat. Vicious, der einzige Mann, den sie je geliebt hat.

Inzwischen ist er ein erfolgreicher Anwalt und leitet mit seinen drei besten Freunden ein Multi-Milliarden-Dollar-Unternehmen. Emilia, die es kaum schafft, sich und ihre kranke Schwester über die Runden zu bringen, weiß, dass Vicious der letzte Mann ist, den sie jetzt in ihrem Leben gebrauchen kann. Und doch kann sie sich wie damals schon einfach nicht von ihm fernhalten …

In der Geschichte um Vicious und Emma geht es um Liebe und Hass, wie unglaublich nah diese Gefühle bei einander liegen wird beim lesen wirklich bewusst. Es war absolute Hass-Liebe!

Nach dem ersten Kapitel war ich am überlegen es wegzulegen. Echt, ich hätte Emilia schütteln können. Vicious hat sie wie ein Vollhonk benommen, sie super schlecht behandelt, die beiden haben kaum ein Wort, schon gar kein nettes, gewechselt und sie spricht von Liebe. Ernsthaft Mädchen? Liebe? Verliebtheit , okay , aber das war mir schon zu sehr Klischeekiste, allerdings weiß ich nicht ob es einfach nur falsch übersetzt wurde , oder ob die Autorin damit Augenrollen und leichten Brechreitz erzeugen wollte.

Ich war not amused über die beiden aber trotzdem konnte ich dieses Buch nicht weglegen , es ging nicht , es war wie ein Unfall und ich wurde so was von eingesogen in eine Geschichte die mich nervte aber die ich auch unglaublich genossen habe. Ich habe es genossen mich aufzuregen aber trotzdem fieberte ich mit und war Neugierig. Ich hatte Spaß beim lesen.

Es gab Plottwist die ich nicht erwartet hätte, Spannungen, Intrigen und natürlich auch Liebe und immer wieder Augenrollmomente, Das Ende fand ich etwas zu langgezogen und weichgespült muss ich sagen aber alles in allem war ein doch ein tolles Buch. Vieles klärt sich erst beim lesen auf , die Autorin hat einen sehr angenehmen , leidenschaftlichen Schreibstil und es war , anders als erwartet, nicht überseht mit den prickelnden Szenen , aber diese Spannung zwischen den beiden war fast greifbar, ohne das sie sich entlädt.
Nachdem ersten Kapitel hätte ich nie gedacht, dass mich dieses Buch so einfangen würde. Es hat Spaß gemacht sich reinzusteigern und diese Hass-Liebe zu schüren. Ich bin froh, dass ich durchgehalten und dem ganzen eine Chance gegeben habe, sonnst hätte ich wohl ein echt gutes Buch verpasst.

Kommentare:

  1. Hi Hermine,

    oh, das Buch wartet auch schon auf mich und ich bin echt gespannt, denn mit deiner Meinung bist du nicht alleine. Diese Gefühl von einem "Autounfall" wo man nicht wegschauen kann, kenne ich auch. Mal sehen, wie es mir dann gefällt.

    Ganz liebe Grüße aus Tirol
    Marie

    AntwortenLöschen
  2. Von diesem Buch habe ich bisher noch nicht gehört, aber es hört sich doch echt interessant an und landet wohl in den nächsten Tagen in meinem Regal.

    Liebe Grüße,
    Thia

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, ich hab dieses Buch geliebt und verschlungen!

    Danke für deine Rezension! Du hast echt ne tolle Seite, bleibe gerne als Leserin da!

    xo Christl Bücher NewsWelt

    AntwortenLöschen

Mit dem Abschicken des Kommentares wird die Datenschutzerklärung akzeptiert