Mittwoch, 24. Januar 2018

Absolute Begeisterung [Rezension Die Stadt der Träumenden Bücher Teil 2 : Die Katakomben ]

Die Stadt der Träumenden Bücher Graphic Novel Band 2 von 2 Die Katakomben | Autor Walter Moers Illustrationen Florian Biege Knaus | Erschienen: 9.1.2018  | Hardcover 25 € | Illustrationen farbig | 128 Seiten | Leseprobe |  Verlagsshop | Amazon  | Thalia
Der Bestseller jetzt als prächtiger Comic Buchhaim ist die „Stadt der Träumenden Bücher“, wo Bücher nicht nur spannend oder komisch sind, sondern auch in den Wahnsinn treiben oder sogar töten können. Walter Moers` fantastische Abenteuergeschichte um den jungen Dichter Hildegunst von Mythenmetz, der das Geheimnis eines makellosen Manuskriptes ergründet, hat weltweit die Leser begeistert. Nun gibt es diese Geschichte aus dem Abenteuerreich der Literatur als prächtige Graphic Novel. In jahrelanger Arbeit hat Walter Moers seinen Romantext auf die Bedürfnisse einer Graphic Novel umgearbeitet und in Form eines Szenarios Hunderte von Bildern skizziert, die Florian Biege in enger Zusammenarbeit mit dem Autor kongenial in einen brillanten Comic von plastischer Farbigkeit verwandelt hat. Herausgekommen sind zwei staunenswerte Bände, eine filmische Neuerzählung des Romans, angereichert mit einem Glossar und einer Panorama-Klapptafel (Band 1) und einem „Making of“ (Band 2).
Band 2, „Die Katakomben“, erzählt, wie Hildegunst aus der Gemeinschaft der Buchlinge vor den bösartigen Bücherjägern fliehen muss, anschließend dem Schattenkönig begegnet und den Rückweg an die Oberfläche Zamoniens antritt.
Ich bin wirklich absolut begeistert von dieser Graphic Novel.
Nachdem ich den ersten Teil 'Buchhaim' gelesen habe, war ich wirklich gespannt wie es weiter geht. Ich persönlich bin ganz froh gewesen das Buch nicht zu kennen , da mich die Geschichte so, mehrmals wirklich überraschen konnte. Ich bin wie gebannt von Zeichnung zu Zeichnung gesprungen um das Abenteuer zu erleben, aber ich denke auch Fans des Buches werden hier voll auf ihre Kosten kommen. Besonders gefallen hat mir auch die Anspielung auf die Verlagswelt und die sarkastisch versteckte Botschaft dahinter. Qualität geht immer vor Quantität. 

Ich liebe die Zeichnungen, sie vermitteln eine düstere Stimmung passend zur Geschichte, etwas schaurig und voller Abenteuer. Dabei so Detailreich, dass man bei vielen Bildern mehrmals hinsehen muss um alle Details zu entdecken. Liebevoll gestalltere Charaktere , die immer ein bisschen herausstechen , aber trotzdem dem Umfeld angepasst sind. Für mich bislang der die schönsten Zeichnungen in einer Graphic Novelle.

Wie auch beim ersten Band ist das Buch sehr hochwertig produziert, dicke Seiten koloriert bedruckt, dabei leicht glänzend im Hardcovereinband. Es lässt sich gut anfassen ist aber auch recht schwer dadurch. Ich finde die Haptik und das Format aber passend. Es ist was besonderes im Regal.
Wie auch den ersten Band, kann ich euch diese Graphic Novelle als Buchliebhaber ans Herz legen. Es ist ein Abenteuer und es ist Bücherliebe . Einzigartige Charaktere, ein Abenteuer und wunderschöne Zeichnungen machen dieses Buch zu etwas besonderem.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Abschicken des Kommentares wird die Datenschutzerklärung akzeptiert