Samstag, 18. November 2017

Zuckersüßer , winterlicher Kurzroman [Rezension Winterküsse in New York}

Winterküsse in New York | Susanne Mischke | dtv | Taschenbuch 6,95 €-Ebook 5,99 € | Seitenzahl Print 138 Seiten | Buch kaufen - Verlagsshop - Amazon - Thalia  |
Eine Winterromanze in New York
Lexi und Liam treffen sich zufällig auf der Eisbahn im verschneiten Central Park und verlieben sich. Leider müssen sie sich ganz überhastet trennen. Zum Glück kritzelt Lexi gerade noch Liams Handynummer in ihr Notizbuch – nur um es an der Eisbahn zu verlieren. Liam findet es und macht sich auf die Suche nach ihr

Wenn ihr nach einer zuckersüßen, aber auch spannenden, winterlichen Geschichte sucht, die euch kurzweilig verzaubert, solltet ihr zu Winterküsse in New York greifen.

Die Geschichte wird aus Lexis und Liams Sicht geschildert, so dass man beide auf ihrer fast abenteuerlichen Reise durch New York begleiten kann. Es macht ein bisschen Fernweh, die Beschreibungen des winterlichen New Yorks sind sind so zauberhaft und Detailgetreu, dass man das Gefühl hat selbst dort zu sein.
Es ist zuckersüß aber auch spannend bis zum Ende , ein bisschen kitschig, so dass sie perfekt in die Vorweihnachtszeit passt, ist aber auch noch gut danach lesbar.

Durch die wenigen Seite und den leichten Schreibstil, lässt sich das Buch gut zwischendurch lesen. Immer wenn man etwas herzerwärmendes aber kurzweiliges, unterhaltendes braucht, kann man getrost nach diesem Buch greifen.
Es ist eine furchtbar süße Kurzgeschichte, die einfach freude macht, beim lesen. Die trotz der wenigen Seiten richtig spannend ist, dabei humorvoll mit der richtigen Portion Kitsch für die Vorweihnachtszeit.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Abschicken des Kommentares wird die Datenschutzerklärung akzeptiert