Mittwoch, 29. November 2017

Literaturliebe [Kurzrezension Lieber Mr. Salinger]

Lieber Mr. Salinger  | OT My Saliner Year | Joanna Rakoff | Übersetzer: Sabine Schwenk | Penguin Verlag | Taschenbuch  10,00 € Hardcover 16,00 € Ebook 8,99 € | Seitenzahl TB 304 Seiten
Buch kaufen bei Amazon  Thalia oder im Verlagsshop | Leseprobe

Joanna hat den legendären Welterfolg "Der Fänger im Roggen" nicht gelesen, als sie frisch von der Uni im New York der 90er Jahre einen Job in der Agentur ergattert,  die J. D. Salinger vertritt. Die junge Frau mit eigenen literarischen Ambitionen und  kompliziertem Liebesleben glaubt sich dort in ein anderes Jahrhundert versetzt: 
eine strenge Agenturchefin, deren Briefe sie auf Schreibmaschine tippen muss und 
die sie ermahnt, niemals „Jerry“ anzurufen. Erst langsam begreift Joanna, wer Jerry 
ist, denn sie muss die Unmengen an Fanbriefen beantworten, die Salinger nicht 
sehen will. Neugierig geworden entdeckt sie endlich seine Bücher und erlebt, wie 
sie sanft, aber unerbittlich in ihr Leben eindringen und sie zwingen, sich selbst zu 
erkennen und erwachsen zu werden.
Es ist Liebe zu Büchern, zu Autoren und zu sich selbst. Das Erwachsenwerden in einer Großstadt. Glaube, Hoffnung und auch die ersten Dämpfer und das in einem 90ger Jahre Retro Setting.

Ich musste mich erst ein bisschen einfinden , zurück in den 90gern in New York, ohne großartige Digitalisierung und in dem Schreibstil der Autorin, aber als ich erstmal drin war, flogen die Seiten nur, ich habe mit Joanna gelacht , gebibbert, mit gelitten und gekämpft. Das es ein autobiographischer Roman ist, hatte ich erst gar nicht im Hinterkopf.
Es enthält wirklich eine Menge Charme und Witz, ein Buch für Zwischendurch , was einen einfach lächeln lässt. Leicht und locker und dabei eine Homage an die Liebe zur Literatur, sie man so oft richtig spürt, und an J.D. Salinger.

Lieber Mr. Salinger ist ein Buch für Zwischendurch zum so weglesen , ein Buch für Literaturliebhaber, ein Buch übers Erwachsenwerden und zu sich selbst finden , mit autobiographischem Hintergrund. Leicht und locker erzählt, zum schmunzeln und einfach schön.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Abschicken des Kommentares wird die Datenschutzerklärung akzeptiert