Sonntag, 15. Oktober 2017

Message verstanden und trotzdem Nichtssagend - Rezension Und du kommst auch drin vor

Titel: Und du kommst auch drin vor
Autor: Alina Bronsky
Verlag: dtv
Erschienen: 8.9.2017
Hardcover: 16,95 €
Ebook: 13,99 €
Hörbuch : 9,95 € Audio CD - gekürzte Ausgabe
Seitenzahl Print: 192 Seiten

Verlagsshop | Amazon | Thalia 

Special zu 'Und du kommst auch drin vor' vom dtv


Kims Leben: Roman oder Realität?

Seit der ersten Klasse sind sie beste Freundinnen: Kim, 15, eher unauffällig, und Petrowna, klug, exzentrisch und daran gewöhnt, immer und überall den Ton anzugeben. Alles wird anders, als die beiden mit ihrer Klasse zu einer Schullesung gehen: Während die anderen tuscheln, sich die Haare kämmen oder aus dem Fenster schauen, wird Kim hellhörig, denn was die Autorin da vor sich hin nuschelt, handelt von ihr. Okay, es kommen andere Namen vor und ein paar unwichtige Details stimmen nicht, aber der Rest ist sie! Doch die Geschichte geht nicht gut aus, vor allem nicht für Jasper, Kims Klassenkameraden, der, wenn das Buch die Wahrheit sagt, am Ende an einem Wespenstich stirbt. Um das zu verhindern, bleibt Kim nichts anderes übrig, als ihr Leben völlig auf den Kopf zu stellen. Auf einmal macht sie alle möglichen Dinge zum ersten Mal, wie zum Beispiel Jasper zu küssen. Das aber passt Petrowna ganz und gar nicht ins Konzept ...
Es gibt Bücher, da fühlt man nach dem Ende einfach ... nichts. Vielleicht ein Fragezeichen. Ich habe die Message verstanden und doch sprach das Buch sehr leise. Da frage ich mich immer , hatte mir das Buch nichts zu sagen oder habe ich nicht genau hingehört?

Erwartet habe ich eine humorvolle und etwas abgespacte Geschichte über ein junges Mädchen die sich selbst in einem Buch wiederfindet, ihr Leben auf andere Weise sieht und vielleicht anfängt nachzudenken und sich zu verändern. Im Grunde genommen habe ich das auch bekommen, aber die Art und Weise konnte mich nicht wirklich überzeugen.

Alina Bronsky hat einen sehr jugendlichen Schreibstil, der seiner Zielgruppe dadurch auch gerecht wird, aber mir teilweise sehr platt und etwas überzogen rüberkam. Das spiegelte sich auch in der Protaonistin wieder, die nicht wirklich greifbar war. Die typisch pubertäre Null - Bock Haltung ( und seien wir ehrlich, die hatte jeder von uns) zieht sich bei den Figuren und auch in der Story selbst wie ein roter Faden  durch die Geschichte. Es wirkte dadurch angepasst. Kim kam nicht wirklich aus sich raus und es gab Wendungen die konnte ich einfach nicht nachvollziehen. Skurril - und das meine ich positiv-  fand ich Kims beste Freundin Petrowna , die aber auch Pepp in die Geschichte brachte, ein bisschen zumindest.
Die knapp 200 Seiten lesen sich schnell weg aber am Ende war's nur ein: Aha, das war's jetzt? Schön, war okay. Nichts was mich groß zum Nachdenken angeregt hat oder was irgendwas ausgelöst hätte.

Und Potential hatte die Grundgeschichte. Leider bleibt alles zu Oberflächlich. Alles wird zu schnell abgehandelt und das Geschehen ist zu sprunghaft.
Ich habe schon bessere Bücher gelesen , aber euch deutlich schwächere. Mich konnte 'Und du kommst auch drin vor' nicht überzeugen, aber ich glaube es wird der Zielgruppe trotzdem gerecht. Ein leichter und flüssiger Schreibstil sorgt dafür, dass es sich so weg lesen lässt.Viel verschenktes Potential einer Story aus der man wirklich etwas großartiges machen hätte können.  Es war okay, oberes Mittelmaß. Für Zwischendurch aber kein Muss.

Kommentare:

  1. Hey Kira ♥

    hmmm erstmal vielen Dank für deine Rezension. Ich habe das Buch auch schon entdeckt, war mir aber nicht sicher, ob es was für mich ist. Manchmal sind mir die Protagonisten in Jugendbüchern einfach zu pubertär (was ja öfter mal normal ist, aber manchmal echt abdrehen). Hört sich jetzt auch nicht so spannend und nach sich schreiend an, dass man es unbedingt gelesen haben muss. Daher wird es wohl nicht auf meine Wunschliste landen.

    Liebste Grüße Sine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sine,

      Ja manchmal hab ich mit den Pupertären Protas auch so meine Schwierigkeiten. Meistens ist es aber nachvollziehbar .. wir waren ja alle mal Jung :D

      Es ist kein Must - Read . Nein.

      Liebe Grüße
      Kira

      Löschen

Mit dem Abschicken des Kommentares wird die Datenschutzerklärung akzeptiert