Montag, 25. September 2017

Not just breaking her , breaking me too. - Rezension Love is War - Sehnsucht

Titel: Love is War - Sehnsucht
Reihe: Love is War #2
OT: Braking Her
Autor: R. K. Lilley
Übersetzer: Sonja Rebernik-Heidegger
Verlag: Heyne
Ebook: 9,99 €
Taschenbuch: 12,99 €
Seitenzahl Print: 448  Seiten
Erschienen: 14.8.2017
Leseprobe

Buch kaufen:
Verlagsshop | Amazon | Thalia

Wir fühlten uns vereint ... nun hat er es wieder getan. Mich verwüstet. Mich verbrannt. Mich gebrochen. Mir Luft gegeben, nur um mich atemlos zurückzulassen. Aber etwas hat sich verändert. Etwas, das mich sowohl erschüttert als auch in Erregung versetzt. Etwas, das mich vollkommen zerstört. Etwas, das mich wieder heilt.
Es war Atemberaubend. Bombastisch. Explosiv. Und manchmal einfach zu viel.
Ich kam kaum hinter her , ich konnte es kaum weglegen. Es war wie ein Unfall, eigentlich will man nicht hinsehen, kann aber nicht anders. Diese selbstzerstörerische Geschichte hat mich einfach gefesselt und mich nicht losgelassen.

Der erste Teil versprach eine Geschichte mit vielen Geheimnissen. Es gab so viel ungeklärtes. Durch Szenen aus der Vergangenheit und Szenen aus der Gegenwart, die sich mit der Sichtweise abwechselt erfährt man alles was man wissen muss. Und es hat mir mehrmals das Herz zerrissen.
Wie kann jemand so stark sein und doch so zerstört?
Ich fühlte wirklich Bewunderung für die Charaktere. Die Anziehung ist in jedem Wort spürbar. Und Liebe und Hass gehen Hand in Hand. Ich wusste teilweise einfach nicht was ich fühlen sollte. Allerdings war es mir manchmal auch einfach zu viel.

Dante und Scar harmonieren auf eine Weise die trotzdem unharmonisch wirkt. Wie Magnete die sich anziehen , sich drehen und sich wieder abstoßen. Alles drehte und wendete sich ständig. Es war Liebe , es war Hass, es war grandios. Besonders möchte ich ansprechen, dass die Erotischen Szenen in diesem Buch zwar sehr häufig sind, aber auch die emotionale und körperliche Abhängigkeit der beiden perfekt symbolisieren und verdeutlichen. Hier wirkt nichts deplatziert oder schmuddelig sondern, es ist eine Waffe der Manipulation in dem Krieg der beiden. Die Szenen sind wirklich gut eingesetzt.
Liebe ist Krieg. Und jeder Krieg ist voller Opfer. Der Titel passt perfekt. Lügen, Verrat, Liebe und Hass. Eine Geschichte die süchtig macht. In der man jedes Wort spürt. Emotionsgeladen, rasant. Eindringlicher Schreibstil, der einen an den Abgrund führt. Manchmal war es mir zu viel, manchmal musste ich einfach weiterlesen wie im Rausch.
Absolute Leseempfehlung.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Abschicken des Kommentares wird die Datenschutzerklärung akzeptiert