Montag, 26. Juni 2017

Ein Halbjahr voller Highlights




2017 ist nun schon wieder zur Hälfte um und es gab so einige buchige Highlights für mich. Genau diese möchte ich euch vorstellen.
Ich werde euch alle meine Highlights auflisten und auf die Highlights eingehen die ein bisschen mehr Highlight waren als die anderen. Bücher die für mich etwas ganz besonderes waren.
Ein paar werden sich sicherlich denken : Die hat aber viele Highlights! Bewertet die etwa alles gut?  Und ja das stimmt, das liegt allerdings auch daran, dass ich mein Lesegeschmack einfach kenne und mir die Bücher gezielt raussuche, außerdem vergleiche ich keine Bücher miteinander. Trotzdem schleichen sich auch mal schlechte Bücher bei mir ein, aber das sind wirklich wenige und ich möchte lieber auf die guten Bücher eingehen als auf die Flops.


Klickt ihr auf den Titel kommt ihr zur Rezension 
Das überraschendste Highlight war für mich eindeutig Secret Sins von Generva Lee. Ich hatte wenig Erwartungen an das Buch, da Royal Passion ja recht Oberflächlich war, reine Unterhaltung aber Secret Sins besitzt einfach so viel Tiefgang, ich war wie gebannt, hab gelacht und geweint, es war schön , traurig, und schockierend zu gleich. Die Autorin hat gezeigt, dass sie wandelbar ist, das sie mehr kann. 
Caraval war einfach ein Pagetuner, ich war wie gefangen zwischen den Seiten und bin erst auf der letzen Seite wieder aufgetaucht. Es war als würde ich selbst an dem magischem Spiel teilnehmen, als wäre ich Teil dieser Welt. Auch wenn mir die Hauptprotagonistin das ein oder andere Mal auf die Nerven ging, ist das Gesammtpaket doch einfach so magisch, dass es für mich ein absolutes Highlight war.
Ja, ich bin ein Asuka Lionera Fangirl und ich habe Fenrir Weltenbeben verschlungen. Ich liebe einfach ihre Art, wie sie fremde Welten erschafft in die man komplett eintauchen kann, in denen man Abenteuer erlebt und sich mit den Figuren identifizieren kann. Sie schafft Figuren die Real erscheinen, besonders Emma ist ein Charakter, denen sich junge Mädchen zum Vorbild nehmen sollten. Ecken und Kanten und trotzdem keine Überhelden. Sie schafft es einfach immer wieder zu Überraschen dabei aber ihrem Stil Treu zu bleiben und die Geschichten mit Gefühlen zu untermalen ohne zu gewollt zu wirken oder das es zu viel wird. 
Zu Selkie gibt es so viele verschiedene Meinungen , für mich ist aber klar: Dieses Buch ist etwas ganz besonderes. Es ist Ruhig aber nicht Ereignislos, Die Grenzen zwischen Gut und Böse verwischen und oftmals weiß man nicht auf welcher Seite man eigentlich stehen soll. Genau das Gefällt mir so daran, dazu die Mythologischen Aspekte und natürlich auch die Geschichte an sich. Antonia Neumayer schafft es, dass man beim lesen in einen Sog gerät , man muss einfach wissen wie es weiter geht, was passiert , es wendet so oft und ist dadurch total undurchsichtig. Es entwickelt sich mit seinen Figuren und ich hoffe wirklich so sehr auf Fortsetzungen. 
Ich liebe Geschichten über Rockstars  - wenn sie gut sind. Sie sind meine Schwäche. Jamie Shaw hatte mich schon auf den ersten Seiten. Der verdammte Adam Everest. Der Beginn einer Liebe die sich über die Reihe hindurch zieht. Es ist humorvoll und leicht, mit tollen Protagonisten die vielfältig sind und sich ergänzen. Mit einer Geschichte zum dahin schmelzen. Der zweite Band war ebenfalls ein Highlight für mich, auch wenn er ganz anders war. 
No going back ist ein ganz besonderes Buch, es ist ruhig und leicht melancholisch aber mit einer gewissen stärke. Stephanie Monahan erschafft eine ganz besondere Stimmung beim lesen. Ich konnte es kaum aus der Hand legen. Dieses Buch hat mein Herz gebrochen und es wieder repariert, es hat mich zum lächeln gebracht, zum mitfiebern und manchmal hatte ich auch ein Tränchen im Augenwinkel. Die Mischung von den Charakteren, die man liebt und verabscheut, regelrecht hasst aber auch bemitleidet und dem packendem Schreibstil, mit dem Plot der Geschichte gepaart ist in meinen Augen perfekt gelungen.

Als letzes habe ich zwei Bücher, die einfach direkt ins Herz gehen. Für mich sind sie bislang DIE Highlights 2017. Wobei Me, Without Words noch ein klein bisschen besonderer war, als Keep on Dreaming.
Was einfach an den Figuren lag. Keep on Dreaming ist rebellischer , Me, without Word melancholisch und zusammen ergeben sie etwas so besonderes, das sich die Worte einfach ins Herz bohren. Kira Minttu hat eine ganz besondere Art aus Wörtern Gefühle zu erschaffen. Protagonisten lebendig erscheinen lassen, trotz teilweiser drückender Stimmung wirkt es nie zu viel, zu intensiv. Es gibt immer Stellen die das ganze auflockern. Die Mischung stimmt einfach und ich freue mich, wenn ich weitere Geschichten der Stay Tuned Reihe lesen darf. 

Das waren meine buchigen Highlights in der ersten Jahreshälfte 2017.
Was waren eure? Erzählt mir doch davon in den Kommentaren. 

Kommentare:

  1. Huhu :)

    "Nächstes Jahr am selben Tag" habe ich ebenfalls geliebt und innerhalb eines Tages verschlungen ♥ "Selkie" konnte mich nicht ganz überzeugen, mir war einfach der Anfang zu ereignislos, bevor es dan ab der Hälfte endlich so richtig losgehen konnte!

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)
      Ja, bei Selkie scheiden sich wirklich die Geister, mir hat grade das gefallen, was du nicht so überzeugend fandest :D Aber Geschmäcker sind ja verschieden ♥
      Ich schau später gerne mal bei dir vorbei :)

      Liebe Grüße
      Kira ♥

      Löschen
  2. Ein richtig toller Beitrag!
    Einige davon liegen auf meinem SuB.
    Secret Sins habe ich am Samstag erst gekauft, bin sehr gespannt.
    Caraval habe ich leider immer noch nicht gelesen.
    Me, without words fand ich großartig, es war auch für mich ein Highlight.

    Du hast mir Lust gemacht, einen Halbjahreshighlightsbeitrag zu schreiben. Mal schauen, vielleicht mache ich das mal :) Verlinke dich dann natürlich.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nicci,

      Danke, freut ich, dass er dir gefällt.
      Caraval ist wirklich Zauberhaft, aber auch ein Buch worauf man sich einlassen muss, von daher genieße es wenn du es liest ♥

      Ich bin gespannt auf deine Halbjahreshighlights, da sind bestimmt wieder so einige gute Tipps bei... meine Arme Wunschliste :D

      Liebe Grüße
      Kira

      Löschen
  3. Hey Kira :)

    Wow ... das sind viele Highlights, wobei meine Liste nicht wirklich kürzer wäre^^

    Rock my Heart steht definitiv auch auf meiner drauf, die ich liebe alle Bücher der Reihe :D
    Die Paper-Trilogie fand ich auch richtig gut, die würde auch auf der Liste landen.
    Ansonsten habe ich noch Secret Sins gelesen ... und das hat mich auch positiv überrascht. So eine Teifgründigkeit habe ich nicht erwartet. :)

    LG Andrea

    AntwortenLöschen