Sonntag, 16. Juli 2017

Das perfekte Sommerbuch - Rezension Love & Gelato

Titel: Love & Gelato
OT: Love & Gelato
Autor: Jenna Evans Welch
Übersetzer: Henriette Zeltner
Verlag: Harper Collins
Erschienen: 12. Juni 2017
Ebook 12,99 €
Hardcover 16,00 €
Seitenzahl Print: 380

Buch kaufen
Amazon | Thalia


Sommerlicher Jugendroman über Liebe, Freundschaft und Familie in einem wunderschönem Setting und mit einem bildgewaltigem Schreibstil.

Das Land von Gelato und Amore! Doch Lina ist nicht in Urlaubsstimmung. Sie ist nur in die Toskana gereist, um ihrer Mutter den letzten Wunsch zu erfüllen. Aber dann findet sie das alte Tagebuch ihrer Mom, das von deren Zeit in Italien erzählt. Plötzlich erschließt sich Lina eine Welt aus romantischen Kunstwerken, magischen Konditoreien – und heimlichen Affären. Dabei stößt sie auf eine tragische Liebesgeschichte und ein Geheimnis, das nicht nur ihr Leben verändern wird …
Tutto perfetto!

Mein Herz quillt immer noch über, denn Love & Gelato ist für mich eins der perfekten Sommerbücher.
Es vermittelt Fernweh und gibt einem gleichzeitig das Gefühl dort zu sein, es ist ruhig, doch Spannend und voller Emotionen. Laut & Leise. Zukunft und Gegenwart. Geheimnisse und Missverständnisse und dabei doch eine besondere Klarheit. Süß & leicht aber doch so bedeutungsvoll. Versteckt aber trotzdem deutlich. Weites gehend konnte mich die Story wirklich überraschend und nur wenig war vorhersehbar.

Der Schreibstil ist einfach nur bildgewaltig und eindrucksvoll. Jenna Evans Welch beschreibt nicht nur das Setting rund um Florenz, so als würde man dort selbst stehen, den Wind fühlen, die hitze auf der Haut und die Nase voller italienischer Gerüche, auf den Lippen den Geschmack von Gelato, Nein auch Emotionen werden transportiert. Man fühlt mit den Figuren mit. Man lacht, man hält den Atem an, man denkt nach, man handelt man liebt man lebt!
Und manchmal reicht ein einfaches Stronzo! 

Das bringt mich auch schon zu den Charakteren. Die Geschichte beherbergt völlig verschiedene Typen von Menschen aber eins haben sie alle gemeinsam, sie sind so lebhaft beschrieben, dass man das Gefühl hat, dass sie einem selbst die Geschichte erzählen. Ich konnte in Linas Gefühls- und Gedankenwelt vollkommen abtauchen, es nachempfinden. Es gab Charaktere die mich überrascht haben, andere wiederum handelten  Jugendbuchtypisch, aber waren dabei trotzdem nicht nervig. Es passte einfach.
Wer einfach eine wunderschöne Geschichte lesen will, die gleichzeitig Spannend ist, sich flüssig weg lesen lässt und nach der man ein bisschen Fernweh aber ein gut gefülltes Herz hat. Ein Buch das Sommergefühl vermittelt und einen unglaublich glücklich macht lesen möchte, der sollte zu Love & Gelato greifen.


1 Kommentar:

  1. Ich habe das Buch auch gerade begonnen, bin so knapp bei 100 Seiten und liebe es schon total, so ein schönes Buch :)
    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen