Dienstag, 6. Juni 2017

{Rezension} Liliennächte

Titel: Liliennächte
Reihe: How to be Happy Band 1
Autor: Kim Leopold
Verlag: Amrûn Verlag
Erschienen: 20. Mai 2017
Ebook: 5,99 €
Taschenbuch: 12,90 €
Seitenzahl Print: 319 Seiten

Buch kaufen
Verlagsshop | Amazon | Thalia


Nach dem Tod ihrer Mutter sieht sich die 19-jährige Lilian gezwungen, von Deutschland zu ihrem fremden Vater nach New York zu ziehen.
In einer WG mit Jamie, dem Nerd mit Schokoladenaugen, und Ash, dem verletzlichen Draufgänger, merkt sie allerdings, dass sie genau das braucht: Ein neues Leben. Zwischen Sonnenaufgängen und Tänzen bei Kerzenschein findet sie ihre Freude wieder - und die große Liebe.
Jedoch ändert sich alles, als sie feststellt, dass nicht nur ihre Mitbewohner, sondern auch ihr Vater ein großes Geheimnis hüten.
Hinter diesem hübschen Cover, versteckt sich eine noch schönere Geschichte. Beim lesen war ich wie im Sog, die Seiten flogen und mein Herz füllte sich mit Gefühlen.

Ich mag Kim Leopolds Schreibstil, er ist leicht und vermittelt dennoch Gefühl. Manchmal wirkte es noch etwas unausgereift, aber ich denke das sind Kleinigkeiten die sich mit den Folgebänden geben.

Trotz der Ereignisse, die nicht immer positiv sind, ist es doch recht Ruhig, keine Gefühlsachterbahn aber mit Tiefgang. Es werden die schönen Seiten, aber auch die nicht so schönen Seiten aufgezeigt, die Geschichte konnte mich überraschen, zumindest meist, manches war denn doch offensichtlich. Was ich aber besonders mochte ist wie die Autorin es geschafft hat die Bindungen der einzelnen Charaktere so zu beschreiben, dass man sich sicher war aber irgendwie auch nicht, sie zeigt so viele Facetten auf, das es auf den ersten Blick betrachtet ganz anders wirkt als es sich später zum Teil entwickelt. Die Charaktere haben eine besondere Verbindung, die mich zum lächeln brachte, zum weinen und zum staunen. Dabei sind alle so beschrieben, dass man sich ihnen verbunden fühlt. Ich mochte Lilian direkt, denn sie wirkte echt. Nicht nervig Naiv, keine Überheldin, zerbrechlich aber stark. zweifelnd aber wissend und die beiden Jungs sind wirklich für Überraschungen gut, wobei ich aber direkt einen mehr mochte als den anderen, was aber auch an seiner Art lag.

Liliennächte ist ein Buch , was die Facetten vom Leben und der Liebe aufzeigt und das auf wundervolle Weise. Ruhig aber nicht ohne Spannung. Die Seiten fliegen förmlich, man taucht ab, man lernt, man liebt.
Für mich ein Highlight und Absolute Leseempfehlung.
ich kann Ascheblüte kaum noch erwarten.

Kommentare:

  1. Hey Kira,

    eine sehr schöne Rezi :)

    Das Buch steht jetzt auf meiner Wuli ♥

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt tatsächlich sehr nach meinem Geschmack :)

    AntwortenLöschen
  3. Hey Kira :)

    Eine tolle Rezension ♥ Man kann richtig spüren, was du gefühlt hast. Das Buch schreibe ich mir schnell auf meine Wunschliste :)

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen