Samstag, 6. Mai 2017

{Rezension] Keep on Dreaming


Titel: Keep on Dreaming
Reihe: Stay Tuned 1
Autor: Kira Minttu
Autorenlabel: Ink Rebels
(Vertrieb über Amrûn Verlag)
Erschienen: 1.12.2016
Klappenbroschur: 12,90 €
Ebook: 3,99 €
Seitenzahl Print: 275 Seiten
Eine Lese- und Hörprobe findet ihr >Hier<
Buch kaufen:

Amrûn Verlagsshop | Amazon | Thalia



Eigentlich wollte Katinka mit Keep on Dreaming nur ein Interview für ihren Musikblog machen. Aber dann bringt dieser verfluchte Kuss, der keiner war, alles durcheinander. Und James McMillan, der sexy Frontmann der Band, kann ziemlich überzeugend sein. Wenn Katinka nur ebenso gut wüsste, was sie will …

Zitat

"Ich kann dich beruhigen: Nur weil ein Typ in einer Band spielt, erwartet er natürlich nicht, dass du dir das Shirt runterreißt. Er würde das auch erwarten, wenn er nicht in einer Band spielen würde."
Dies war mein erstes Buch von Kira Minttu, aber sicherlich nicht mein letzes.

Schon nach den ersten Seiten, war mir klar, das ist mein Humor. Katinka war mir auf Anhieb sympatisch, auch wenn es Momente gab in denen ich sie schütteln wollte aber dazu komme ich gleich noch.
Der Schreibstil wechselst zwischen leicht und humorvoll zu gedankenverloren, zu gefühlsbetont und aufwühlend. Es ist Wahnsinn wie Kira Minttu es schafft, dass man so mit einer fiktiven Figur mitfiebert, wenn man sie auf ihrem Weg begleitet, auf ihrer Geschichte. Oft wurde ich von der Story überrascht, manchmal war es vorherzusehen. Allerdings tat es deswegen nicht minder weh. Das Buch hat mir doch das ein oder andere Tränchen entlockt.

Katinka ist ein Charakter, den muss man einfach mögen auch wenn man sie schütteln will. Man will sie schütteln und man möchte sie in den Arm nehmen, man lacht mit ihr, man fühlt mit ihr mit.
Erst dachte ich: Was ist Katinka für ein süßes Liebes Mädchen.
Denn kam mir Gedanke: Nein, junges Fräulein das lässt du schön bleiben, du bist 16 (da merkte ich - verdammt ich werde alt)
Und irgendwann war es nur noch: Go Girl Go, zieh dein Ding durch, Trau dich, aber bitte sei vorsichtig, aber finde deinen Weg.
Aber auch andere Charaktere sind mir ans Herz gewachsen und bei einem wusste ich sofort, dass ich ihn nicht mag und mein Gefühl hat mich nicht getrogen.

Was ich allerdings wirklich positiv fand, war die eigentliche Lovestory. Denn diese ist ganz schön verzwickt und verwinkelt. Es war nicht Hauptteil der Story, denn das war in meinen Augen einfach Katinkas Reise zu erkennen was sie will, was gut für sie ist. Denn sie ist 16, ich meine wer kennt dieses Chaos im Kopf und im herzen als Teenie nicht? Und genau das hat Kira Minttu für mich perfekt rüber gebracht, ich hab mich wiedergefunden, ich hab gefühlt und ich habe verstanden. Nicht jeder Fehler den man macht ist schlecht.

Ich habe nur einen einzigen klitzekleinen Kritikpunkt. Und zwar ist für mich noch etwas offen. Das mag am Ende jeder anders sehen und ich denke das ist auch eine Typsache, von daher ist das ein sehr persönlicher Kritikpunkt, der eigentlich nicht wirklich in meine Wertung fällt. Trotzdem hat mich das Buch am Ende beim zusammen lächeln lassen. Es ist ein wirklich gutes Buch, dass sich einfach wunderbar überall lesen lässt und durch seine recht kurzen Kapitel, kann man auch nur mal schnell 1 bis 12 Kapitel lesen.

Zitat

"Kann man ein Lied so sehr lieben, dass man fast zerspringt? Man kann. Und ist es nicht großartig, dass man das kann?"

Ein bunter Cocktail aus Musik, Gänsehaut, Herzschmerz, Entscheidungen, Freude,Humor, Freundschaft und Liebe, garniert mit einer tollen Story und (zum Großteil) liebenswürdigen Charakteren. Das erwartet euch bei Keep on Dreaming. Ich konnte in der Geschichte Abtauchen, mich mitreißen lassen und am Ende konnte ich das Buch mit einem guten Gefühl zuklappen. Absolute Leseempfehlung meinerseits.

Ich freue mich auf ein wiederlesen mit den Charakteren in Me without Words, dass am 1.Mai erschienen ist.

Kommentare:

  1. Hach <3
    Das klingt auch richtig gut. Das muss ich scheinbar auch ganz bald lesen.
    Ich liebe Kiras Schreibstil.
    Me Without Words war ja ein Highlight für mich.

    Meine Rezi:
    https://trallafittibooks.com/2017/05/03/rezension-kira-minttu-me-without-words/

    Liebe Grüße,
    Nicci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Kira hat wirklich ein Talent für Worte.

      Me, Without Words möchte ich auch unbedingt bald lesen. Es wird auch definitiv als Print ins Regal einziehen :)

      Liebe Grüße
      Kira

      Löschen