Donnerstag, 16. Februar 2017

{Rezension} Der Kuss der Lüge

Titel: Der Kuss der Lüge
OT: The Kiss of Deception
Reihe: Die Chroniken der Verbliebenen #1
Autor: Mary E. Pearson
Übersetzer: Barbara Imgrund
Verlag: One (Bastei Lübbe)
Hardcover 18 €
Ebook 13,99 €
Seitenzahl: 560 Seiten
Erscheinungsdatum: 16.2.2016
Leseprobe
Buch kaufen
Verlag | Amazon | Thalia
ISBN: 978-3-8466-0036-8



Band 1 der Chroniken der Verbliebenen, dem Epos um Intrigen, Lügen und Geheimnisse - endlich auch auf Deutsch zu lesen. Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch die Prinzessin entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Beide sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt sich Lia zu beiden hingezogen ...
Ich weine grade .. ich weine weil ich nicht wollte, dass es endet. Ich brauche den zweiten Teil und den dritten und den vierten. Ich brauche sie sofort.

Mit der Kuss der Lüge ist Mary E. Pearson ein spannender Auftakt gelungen , der Lust auf mehr, . regelrecht süchtig, macht.

Auch wenn mir der Einstieg nicht ganz so leicht fiel, hat mich dieses Buch überzeugen können. Nach den ersten 100 Seiten konnte ich es kaum noch aus der Hand legen. Die Kapitel sind aus verschiedenen Sichten geschrieben. Aus Lias, aus der Sicht des Prinzen und aus der Sicht des Attentäters. Dabei ist nicht ersichtlich, wer von den beiden jungen Männern, die Lia näher kennen lernt , der Attentäter und der Prinz ist. Man rätselt mit , achtet auf Kleinigkeiten und sucht versteckte Hinweise und ich muss zugeben, ich lag ja sowas von falsch.
Lia war sympatisch, sie entwickelt sich in eine sehr positive Richtung ohne dabei zur Überheldin zu werden, sie ist klug, mutig aber nicht ohne Fehler. Sie ist unsicher, aber hat Durchsetzungsvermögen.
Auch die beiden männlichen Protagonisten sind überraschend.
So wird man beim lesen oft hinters Licht geführt aber im positivem Sinne.

Die ganze Welt ist schön gestaltet, mit alten Geheimnissen, ein bisschen Magie und Königreichen, die unterschiedlicher nicht sein konnten. Wenn die Umgebung beschrieben wird, hat man das Gefühl selbst da zu sein, die Geschichte hautnah mitzuerleben, den Wind zu fühlen. Der Schreibstil ist eingehend aber nicht zu ausschweifend, dabei locker leicht aber mit der gewissen Tiefe und mir rollten auch mal ein bis zwei Tränchen runter.

Der Kuss der Lüge ist ein grandioser Auftakt in eine Reihe mit viel Potential. Auch wenn die ersten Seiten sich etwas ziehen , hat dieses Buch Suchtpotential. Ich bin abgetaucht und hab es nicht gelesen, sondern miterlebt. Liebe, Freundschaft, Verrat, Krieg, Mut , Geheimnisse , Verstrickungen, Überraschungen. Dieses Buch bietet einem so viel. Ich kann den Mai kaum erwarten.


Andere Leserstimmen:




Kommentare:

  1. Wirklich tolle Rezension!
    Ich teile zu 100% deine Meinung und bin auf teil 2 gespannt ��
    Und danke für die Verlinkung :)

    AntwortenLöschen
  2. Haha, schön, dass du so begeistert bist :) Ich möchte das Buch auch noch lesen :)
    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen