Sonntag, 19. Februar 2017

{Rezension} Aschenkindel



Titel: Aschenkindel das wahre Märchen
Autor: Halo Summer 
Verlag: HarperCollins
Erschienen: 05.12.2016
Taschenbuch 9,99 €
Ebook 3,99 €
Seitenzahl Print: 276 Seiten
Buch kaufen
ISBN: 9783959671248










Wenn Märchen wahr werden Jedes Mädchen wäre dankbar, auf den Ball des Kronprinzen gehen zu dürfen. Schließlich will er sich dort eine Braut aussuchen. Doch Claerie Farnflee ist nicht wie andere Mädchen. Lieber bewohnt sie ein muffiges Turmzimmer, schuftet wie eine Dienstmagd und erträgt die Launen ihrer Stiefmutter, als sich an einen dahergelaufenen Prinzen zu ketten. So denkt sie – bis zu dem Tag, an dem sie im Verbotenen Wald einen Fremden trifft, der ihre Vorsätze ins Wanken bringt … Eine Geschichte, die verzaubert: Der Gewinner des KindleStoryteller-Awards 2016







Jeder kennt das Märchen von Aschenputtel. Es gibt zahlreiche Varianten und Adoptionen. Egal ob als Film oder Geschichte. Aber Aschenkindel sticht eindeutig hervor mit Vertrautheit und doch ist es Einzigartig.

Nach den ersten Seiten wusste ich, das ist genau mein Humor. Bissig , sarkastisch mit liebevollem Unterton. Ich mochte Claerie von Anfang an, auch wenn ich sie zeitweise denn doch etwas nervig fand. Das Grundgerüst ist bekannt und doch hat Holy Summer das Märchen auf ihre Art vollkommen neu interpretieren können.  Mit viel Charme und Witz , Verworrenheit und einigen Überraschungen. Ich mochte ihre Art die Figuren des Märchens zu sehen. So ist Claerie erfrischend obwohl ihre Figur bekannt ist und auch die Gute Fee hat mich in dieser Interpretation oft zum lachen gebracht.
Holly Summer hat einen sehr angenehmen Schreibstil, der aber oftmals einfach Oberflächlich bleibt und nicht ins Herz geht. Manches ging mir einfach zu schnell, wie eine Abfolge von Szenen, die nur angeschnitten werden aber einfach nicht in die tiefe gehen. Grade im letzem drittel hat das Buch so seine Längen und das Ende kommt der sehr plötzlich.
Dennoch hab ich das Buch eingesogen. Ich habe es an einem Tag verschlungen. Locker, leicht und mit flapsigem Unterton hat es seinen Zweck erfüllt. Mich Unterhalten und ein bisschen verzaubert.

Und wie jedes Märchen, beinhaltet auch Aschenkindel eine kleine Lehre. Eigentlich nicht nur eine, die ihr aber für euch selbst entdecken müsst.

"Bleib das Mädchen, das in jeder Torte etwas Besonderes erkennt - ob sie nun blau, gelb, grau kariert oder in Wahrheit nur ein trockenes Stück Brot ist. Das zeichnet dich aus, und dafür schätze ich dich"







Es hat mich verzaubert aber nicht wirklich berührt. Dafür hat es mich zum lachen gebracht und Unterhalten. Es ist schön eine bekannte Geschichte völlig neu erleben zu können, mit vertrauten Charakteren die doch komplett anders sind. Ich konnte mich fallen lassen und ein paar Stunden der Realität entfliehen.








Halo Summer lebt und arbeitet am Rand einer großen Stadt, in einem Haus am Wald. Hier betreut sie Kinder- und Jugendmagazine, übersetzt Comics und schreibt Bücher. Ihr Mann, ihre Hunde und der Mond unterstützen sie dabei. Mit ihrem Roman "Aschenkindel - Das wahre Märchen" wurde sie mit dem KindleStoryteller-Award 2016 ausgezeichnet.

Kommentare:

  1. Hey Kira,

    wow eine echt tolle Rezi :) Und schwubs steht das Buch auf meiner Wuli :)

    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag ♥

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sunny ♥

      Danke schön für dein Lob, ich freu mich immer wenn ich deine Wunschliste vergrößern kann. ♥

      Ich wünsche dir auch noch einen schönen Sonntag ♥

      Löschen
  2. so unterschiedlich können Meinungen sein ... Zum Glück! ;-) Mich konnte das Buch so gar nicht berühren! Liebe Grüße von Nicole von
    http://unsere-buecherwelt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen