Samstag, 10. Dezember 2016

Bloggeradventskalender Buchvorstellung Coming Home Alles oder Nichts


Herzlichen Willkommen ihr Lieben,

Heute öffnet sich das 10. Türchen und es gibt einiges zu entdecken und am Ende auch was zu gewinnen.

Ich möchte euch mein absolutes Jahreshighlight 2016 vorstellen. Dieses Buch scheint wie eine schöne Liebesgeschichte, aber es steckt so viel mehr in den Rund 400 Seiten. Es ist nicht kurzweilig sondern spielt sich über mehrere Jahre ab, so dass man zu den Charakteren eine Bindung aufbauen kann und die enorme Charakterentwicklung mitverfolgt. Dieses Buch ist einfach etwas besonderes, es besticht mit einer Leichtigkeit die gleichzeitig so einen Tiefgang besitzt.

Aber nun erstmal zu den Buchdetails:

Titel: Coming Home Alles oder Nichts
Autor: Evy Winter
Erschienen :19.01.2016
Verlag : Books on Demand
ISBN: 9783739202853
Taschenbuch 416 Seiten

Taschenbuch 12,99 €
Ebook 6,49 €


'Das Leben spielt selten fair. Die einen haben Glück, die anderen eben nicht!' Lynn gehört unverkennbar zu den Menschen, die es glücklich getroffen haben. Doch erst, als sie die Bekanntschaft mit dem obdachlosen Tyler und seinem attraktiven Aufpasser Aiden macht, erfährt sie, was Glück und Unglück wirklich für den Einzelnen bedeuten können. Das wahrhaftige Glück scheint urplötzlich für sie alle greifbar zu werden. Eine außergewöhnliche Zusammengehörigkeit, das Gefühl von Geborgenheit, Hoffnung und letzten Endes die große Liebe bewirken einschneidende Veränderungen und sorgen für schwindelerregende Höhenflüge. Aber wer hoch fliegt, kann ebenso tief fallen. Und wenn man tatsächlich fällt, wer fängt einen dann auf?

Lieblingszitat:
"Wir können uns darauf besinnen, was uns wirklich Wichtig ist. Wir können allen Mut zusammen nehmen und ein Wagnis eingehen, ein Wagnis namens Leben. Ohne eine Garantie für Sicherheit. Nur eins sollten wir nicht ... Damit warten. Denn eine Sache können wir nicht beeinflussen. Den Zeitpunkt, an dem es für all das zu spät ist"

Wieso ist dieses Buch mein Jahreshighlight? Was hat dieses Buch, dass es alle anderen Bücher übertrumpft hat? So ganz kann ich es gar nicht sagen, es ist einfach dieses Gefühl. Das Buch ist mir im Gedächniss geblieben. Die Gefühle die ich beim lesen hatte, haben sich so eingeprägt. Ich weiss noch das ich Nachts aus dem Bett schleichen musste um meinem Freund nicht zu wecken, weil ich so heulen musste, dass ich geschluchts habe, lautstark. Ich habe mit gelitten und mitgefiebert, habe gelacht, geweint, geflucht. Die Worte haben mich berührt und sich so verankert. Die Geschichte ist zwar tiefgehend und lässt einen Nachdenken aber das Buch schwebt trotzdem fast vor Leichtigkeit. Evy Winter hat einfach das Gespür für den richtigen Grad zwischen Drama und Hoffnung. 

Evy Winter? Wer ist Evy Winter? 

Ja das fragen sich wahrscheinlich viele von euch. Und genau das ist der Knackpunkt Leute. Diese Frau ist einfach viel zu unbekannt. Dieses Buch ist einfach viel zu unbekannt. 
Ich hab Evy ein paar Fragen gestellt, die sie mir beantwortet hat, nicht nur zu ihren Büchern.

Hallo Evy. Erstmal Danke, dass du dir die Zeit nimmst.

Sehr gerne. Ich freue mich, dir einige Fragen beantworten zu dürfen.

Coming Home – Alles oder nichts spielt in den Staaten , warst du schon mal da oder wieso hast du dich dafür entschieden die Geschichte dort spielen zu lassen und nicht in Deutschland?

Leider bin ich noch nie aus Europa herausgekommen. Ein großer Wunsch von mir ist es jedoch, irgendwann über den großen Teich nach Amerika zu fliegen. Vor allem New York möchte ich unbedingt einmal sehen und erleben. Ganz besonders, weil es so vollkommen anders ist, als das kleinbürgerliche Dorfleben hier. Da spricht also ein wenig Fernweh aus mir. Doch auch durch Bekannte, die in den Staaten leben und mir einige Erfahrungsberichte geben konnten, gerade in Bezug auf die dort vorherrschende Obdachlosigkeit, und durch zahlreiche, intensive Lektüre dazu, war dieser Schauplatz für meine Geschichte ideal.

Wenn du zwischen all von dir erschaffenen Figuren auswählen müsstest, wer ist dein Liebling und wen kannst du eigentlich gar nicht so leiden?

Die Frage ist nicht leicht zu beantworten. Natürlich hat jede Figur ihre Stärken und Schwächen, mal mag man sie und in manchen Situationen möchte man ihnen gerne den Hals umdrehen. Mein Hassobjekt Nummer Eins ist selbstverständlich Maxine Morgan, Lynns Mutter, denn an ihr ist nun wirklich überhaupt nichts liebenswertes. Umso glücklicher bin ich allerdings, in Echt eine so tolle Mama zu haben. Was einige Leser überraschen dürfte, Logan mochte ich von Beginn an nicht. Er kommt so aalglatt und perfekt daher, dass mit ihm einfach etwas nicht stimmen muss. Als Frau hat man es bei so einem Typen echt schwer, finde ich.
Mein absoluter Liebling ist Leo, der einfach nie die Hoffnung verliert, egal was das Leben bereithält.


Stell dir vor du würdest deine Traumreise gewinnen, wohin würde die gehen?

Ganz klar in die USA. Wenn ich es mir aussuchen dürfte, am liebsten eine Rundreise für Zwei in einem Trailer quer durch die Staaten inklusive aller Highlights.

Wie feierst du Weihnachten?

Vermutlich wie jedes Jahr ganz besinnlich im kleinen Kreis der Familie. Heiligabend Bescherung für alle. An den beiden Feiertagen Essen, Spaziergang, Glühwein und alte DEFA-Märchen schauen bei den Eltern und Schwiegereltern. Vielleicht lasse ich mich dieses Jahr auch dazu hinreißen, selbst das Festmahl zu bereiten. Ob der Rest der Familie das gutheißen würde, bleibt abzuwarten. Mütter lassen sich ja nur ungern das Zepter aus der Hand nehmen.

Arbeitest du momentan an verschiedenen Projekten und wird es 2017 wieder was von dir zu lesen geben?

Um mir selbst die nötige Abwechslung zu garantieren, arbeite ich immer an mehreren Projekten gleichzeitig.
Momentan gestaltet sich meine Arbeit sehr vielfältig - Mal Drama, mal Humor, mal Erotik und seit geraumer Zeit der Vorstoß in neue Gefilde (Fantasy/SCIFI), selbstverständlich alles mit der richtigen Portion Liebe gewürzt.
Für das kommende Jahr läuft die Planung bereits auf Hochtouren. Nachdem ich im Juni diesen Jahres meinen zweiten Roman „U May Love Me – Du und Ich ...Wir Drei“ veröffentlicht habe, wird Anfang 2017 der zweite Teil „U May Love Me – Über alle Grenzen“ folgen. Außerdem wird es eine etwas andere Evy Winter- Story geben, die tatsächlich auch mal in Deutschland spielen wird. Doch auch „Coming Home“- Fans dürfen sich auf ein Wiedersehen mit alten Bekannten freuen. Mehr wird aber noch nicht verraten.

Nachdem ich die Antworten gelesen habe, bin ich fast im Kreis gehüpft denn
1. U May Love Me , war ebenfalls richtig gut und ich kann den zweiten Teil nur mit sehr viel hibbeln erwarten
2. Es gibt ein Wiederlesen mit den Coming Home Figuren ♥

Ihr wollt euch genau so verzaubern lassen wie ich?

Gewinnt auf meiner Facebookseite zum Blog - Zum Gewinnspiel- ein signiertes Exemplar von Coming Home Alles oder Nichts von Evy Winter.
Bis zum 30.12.2016 könnt ihr mitmachen ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen