Dienstag, 6. September 2016

{Rezension} Wie Monde so silbern

Das Cyborg Aschenputtel - Cinderella 2.0

Titel: Wie Monde so silbern
OT: Cinder
Autor: Marissa Meyer
Verlag: Carlsen
Erschienen: (TB) 28. Juli 2016
Formate: Ebook 9,99 € / Taschenbuch 9,99 € / Hardcover 18,99 €
Seitenzahl TB : 384 Seiten 
Buch kaufen
►Verlagsshop◄ ►Amazon◄ oder bei eurem Lieblingsbuchhändler
ISBN: 978-3551315281

"Sie nahmen ihr die schönen Kleider weg, zogen ihr einen alten Kittel an und gaben ihr hölzerne Schuhe"


Cinder lebt mit ihren Stiefschwestern bei ihrer schrecklichen Stiefmutter und versucht verzweifelt, sich nicht unterkriegen zu lassen. Doch als eines Tages niemand anderes als Prinz Kai in ihrer Werkstatt auftaucht, steht Cinders Welt Kopf: Warum braucht der Prinz ihre Hilfe? Und was hat es mit dem plötzlichen Besuch der Königin von Luna auf sich? Die Ereignisse überschlagen sich, bis sie auf dem großen Schlossball ihren Höhepunkt finden. Cinder schmuggelt sich dort ein und verliert mehr als nur ihren Schuh …

"Mein Leben zerstören, um eine Million andere zu retten? Die Antwort liegt doch auf der Hand!"



Man nehme , ein altbekanntes Märchen, fiese Aliens, eine Cyborgheldin und eine dystopische Welt und man erhält eine der besten Märchenadoptionen, die ich je gelesen habe.

Cinder hat mich sofort in ihren Bann gezogen, Fast jeder kennt die Geschichte um Cinderella und ihre Stiefschwestern, die böse Stiefmutter und den Märchenprinzen. Nur gibt es hier keine Tiere die ihr helfen sondern eine super sympatische Androidin. Und Cinderella ist kein Stiefkind , sondern Waise mit einer fiesen Adoptivmutter und ... sie ist ein Cyborg.

Man träumt, man lacht, man erlebt eine bekannte Geschichte so völlig neu . Es ist als würde man seinen Lieblingsbonscher in einer neuen Geschmacksrichtung testen und es wäre immer noch der Lieblingsbonscher nur eben anders. Es ist schwer zu beschreiben , denn es ging einfach alles so schnell. Ich hab das Buch aufgeschlagen und wieder zugeklappt, musste mich in der Realität erstmal wieder zurecht finden. Ich habe es inhaliert , binnen ein paar Stunden. Ich war vollkommen gefangen in der Geschichte. 

Die Charaktere wirken so lebendig und es gibt so viele neue Seiten zu entdecken. Es ist keine 1-zu-1 Nacherzählung des Märchens nur im neuem Gewand, nein, diese Geschichte trumpft mit ganz eigenem Charme auf. Die Charaktere haben ihren eigenen Kopf , ihre eigenen Geschichten. Das ganze ist so liebevoll und spannend erzählt, dass man gar nicht anders kann als vollkommen abzutauchen. Es ist eine ganz eigene Geschichte, voller Aktion und Spannung - und natürlich auch ein bisschen Liebe -, die sich immer weiter von dem Märchen an sich abkapselt, mit einer Heldin die man einfach lieben muss. 

Für mich nicht nur ein absolutes Highlight, sondern auch ein neues Herzensbuch und ich freue mich auf die Folgebände, die hoffentlich bald ebenfalls im Taschenbuchformat erscheinen, oder vielleicht ja sogar als hübscher Schuber!?!



Marissa Meyer liebt Fantasy, Grimms Märchen und Jane Austen. Sie hat Kreatives Schreiben mit dem Schwerpunkt Kinderliteratur studiert und lebt mit ihrem Mann und ihren drei Katzen in der Nähe von Seattle. Die vier Bände der »Luna-Chroniken« sind ihr Debüt als Schriftstellerin, wurden aus dem Stand zu New-York-Times-Bestsellern und sind in 27 Länder verkauft. Mehr unter www.marissameyer.com.(Quelle: Carlsen.de )

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen