Montag, 26. September 2016

{Rezension} Der Sternenfänger

122 Seiten voller bewegender Worte, die so gewaltig sind, dass man sie genießen muss

Titel: Der Sternenfänger 
OT: Un corazón lleno de estrellas
Autor: Frances Miralles & Alex Rovira
Verlag: List Taschenbuch (Ullstein Buchverlage)
Erschienen: 11. Juli 2014
Formate:
Ebook 7,99 € / Taschenbuch 8,99 € / Hardcover 14,99 € / Hörbuch 16, 99 €
Buch kaufen
► Verlagsshop ◄ ► Amazon ◄ oder eurem Lieblingsbuchhändler

"Wenn du dich in das Leben verliebst, verliebt sich das Leben auch in dich"


Als seine Freundin Eri schwer erkrankt, sucht der kleine Michel verzweifelt nach einem Weg, ihr zu helfen. Die alte Herminia weiß Rat. Sie glaubt, Eri habe in ihrem Leben zu wenig Liebe bekommen. Deshalb soll Michel ihr ein Herz aus Sternen schenken. Dafür muss er Menschen fi nden, die auf unvergleichliche Weise lieben. Doch erst die letzte Art zu lieben wird Eri heilen. Michel lernt auf dieser Reise die unterschiedlichsten Menschen, ihre Sorgen und Hoffnungen kennen. Und er entdeckt, welche Kraft der Beweis seiner Liebe hat.

"Es gibt Bindungen, die viel stärker sind als die des Blutes"



Dieses kleine Büchlein ist wirklich etwas besonderes. Ich lasse mir nicht oft Zeit beim lesen, meistens bin ich so in der Geschichte versunken, dass die Seiten fliegen. Hier war es anders. Es war als würde ich eine wirklich gute Tafel Schokolade genießen. Immer nur ein kleines Stück auf der Zunge zergehen lassen. damit man möglichst lange etwas davon hat.

Immer nur ein Kapitelchen, denn die Worte waren so gewaltig, dass ich sie in meinem Herzen schmelzen lassen wollte. 

Der Sternenfänger ist ein wirklich besonderes Buch, dass mich auch viel nachdenken lassen hat, es geht um die verschiedenen Arten der Liebe. Liebe ist so vielfältig genau wie dieses Buch. Aus nur einem Thema wurde eine Geschichte über die Vielfältigkeit des wohl wichtigstem Gefühl. In jedem Kapitel lernt man andere Menschen kennen und ein Stück von sich selbst. Es ist eins dieser Bücher die einfach nur unglaublich gut tun, sie hinterlassen etwas, sie verflüchtigen sich nicht einfach, sie sind im Hirn und im Herzen und da bleiben sie auch.

Ich habe mir so viele Zitate markiert wie nur selten, das ganze Buch steckt voller kleiner schöner Weisheiten die man sich einfach immer wieder in Gedächtnis rufen sollte, grade in der heutigen hektischen Zeit in der jeder mehr auf sich selbst achtet, als den Blick mal zu heben und einfach schweifen zu lassen.

Ich kann euch diese berührende Geschichte nur ans Herz legen. Denn Herz ist das was die Autoren in diese Geschichte gelegt haben, man spürt es in jedem einzelnem Satz und in der Danksagung erfährt man auch warum. Lasst euch wie ich von dieser Geschichte verzaubern, lasst die Worte in euer Herz. Liebt, lernt und träumt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen