Mittwoch, 7. September 2016

[Aktion] Need to be a Movie #2




Moin Moin meine lieben Buchsüchtigen,

Julia aka. Mrs. Bookaholica hat sich eine wirklich tolle neue Aktion ausgedacht.

Wir alle haben schon Bücher gelesen bei denen wir uns dachten. Die möchte ich auf der Leinwand sehen. Ich möchte die Bilder auf mich wirken lassen, die sich so lange in meinem Kopf verfestigt haben. Ich möchte an die Orte reisen und vor allem will ich das meinen Lieblingscharakteren leben eingehaucht wird.

Ob alle Buchverfilmungen richtig besetzt sind oder ordentlich umgesetzt lassen wir einfach mal außen vor.

Dieses Buch muss auf die Leinwand


Coming Home Alles oder nichts

Ich liebe , liebe , liebe dieses Buch. Es ist Herzens- Seelen- und Lieblingsbuch. 

In diesem Buch steckt so unglaublich viel was es zu entdecken gibt, so viele Stränge die sich ineinander verweben. 

Beim lesen ist es schon das reinste Kopfkino und ich kann es mir richtig gut auf der Leinwand vorstellen.

Die Geschichte um Lynn und Aiden ( und natürlich Tyler) ist so vielfältig, so tiefgehend, dass man zwar nur mit ner Großpackung Taschentücher ins Kino gehen sollte aber ihr würdet es genießen.  
"Wir können uns darauf besinnen, was uns wirklich Wichtig ist. Wir können allen Mut zusammen nehmen und ein Wagnis eingehen, ein Wagnis namens Leben. Ohne eine Garantie für Sicherheit. Nur eins sollten wir nicht ... Damit warten. Denn eine Sache können wir nicht beeinflussen. Den Zeitpunkt, an dem es für all das zu spät ist"

 Viel zu wenige kennen dieses Wundervolle Buch und durch einen Film würden viel mehr Leute drauf aufmerksam werden.
Da sich die Geschichte nicht nur in ein paar Tagen sondern über mehrere Jahre abspielt, kann man vollkommen abtauchen, sich mit reißen lassen auf dem Erlebnis, das einer emotionalen Achterbahnfahrt gleicht.


Worum es geht?
Lynn ist erfolgreiche Immobilienmaklerin im Big Apple. In der Firma ihres Vaters arbeitet sie hart um Partner zu werden und später die Firma zu übernehmen. Ihr Vater ist ein liebevoller Mann und sie gönnt ihm den wohlverdienten Ruhestand. Für einen Mann ist da keine Zeit. Lynn ist kein Unschuldsengel. Es gibt schon kleine Techtelmechtel aber nur diskrete ohne Verpflichtungen. Ihr Leben ist ruhig und geordnet, sie fällt niemals aus der Reihe. Sie tut, dass was man von einer jungen Frau aus ihrem Stand erwartet.

Bis sie Ty trifft, einen jungen Obdachlosen von grade mal 15 Jahren und seinen „Streetworker“ Aiden. Sie beschließt Ty zu helfen, sein Schutzengel zu werden, nicht um ansehen zu bekommen, nicht als Soziales Projekt, nein weil sie es von Herzen will. Sie verbringt immer mehr Zeit mit Ty und Aiden, der sie am Anfang eher skeptisch betrachtet. Für ihn ist Sie nur irgendeine Reiche die ihr Gewissen erleichtern will, doch was da wirklich hintersteckt, geht viel tiefer. Und Lynn wird nicht nur zu Tys Engel sondern auch zu Aidens.


Vielleicht werde ich dieses wundervolle Buch niemals auf der Leinwand sehen, aber vielleicht kann ich euch dazu animieren dieses Buch zu lesen, damit es auch zu eurem Herzensbuch werden kann. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen