Freitag, 17. Juni 2016

{Rezension} The Club - Flirt

Schöner Reihenauftakt der Lust auf mehr macht



Titel: The Club - Flirt
OT: The Club
Autor: Lauren Rowe
Verlag: Piper Verlag
Erschienen: 01.04.2016
Formate: Broschiert 12,99 € / Ebook 9,99 €
Seitenanzahl Print: 400 Seiten
ISBN: 978-3492060417
                                                                   Leseprobe
                                                                   Zum Buch

"Und ich will mich nicht deswegen wie das letze Arschloch fühlen!"

Jonas muss verrückt geworden sein. Immerhin hat er sich gerade bei einer sündhaft teuren Datingagentur angemeldet, obwohl es in Seattle mehr als genug Frauen gibt, die mit ihm zusammen sein wollen. Aber genau deshalb braucht er »The Club«: Er möchte nicht nur eine einzige Frau glücklich machen. Im Gegenteil. Er liebt die Abwechslung und genießt seine Freiheit. Zumindest bis er am nächsten Morgen seine E-Mails öffnet und eine private Nachricht der Mitarbeiterin entdeckt, die seine Anmeldeunterlagen ausgewertet hat. Sie möchte anonym bleiben, muss nach Jonas' Lobeshymnen auf sich selbst aber einfach etwas loswerden, das sein übergroßes Ego zutiefst erschüttern dürfte … Dann verrät sie ihm ihr intimstes Geheimnis, und er weiß sofort: Sie ist perfekt. Er muss sie finden. Sofort. Koste es, was es wolle.

"Aber die Wahrheit ist ein bisschen so wie ein Tintenfisch, den man festzunageln versucht - sie hat ziemlich viele Arme, die alle munter vor sich hin zucken"

Jonas hat es satt, dass die Frauen ihm zwar zuhören wenn sie sagen er will nur was unverbindliches aber es doch nie verstehen. Daher meldet er sich mit einer sehr frivolen E-Mail bei "The Club" an. Eigentlich eine Schnapsidee, denn es ist nicht nur sau teuer sondern auch aus einer Laune raus passiert. Womit er nicht rechnet, ist das er eine Private Email von Sarah zurück bekommt. Diese hat seine Anmeldung bearbeitet und musste ihm einfach auf die fast unverschämte Mail  antworten um sein Ego mal etwas zurecht zu stutzen. Jonas Jagdtrieb ist geweckt. Denn Sarah will unerkannt bleiben und sie hat ein Geheimnis welches ihn um so mehr anstachelt, diese freche ehrliche Frau in die Finger zu bekommen.

"Mir geht es wirklich nicht um Kohle, aber mal ehrlich: Wer würde bei all dem >>Pretty Woman<<-Kram nicht schwach werden?"

The Club - Flirt ist ein wunderbarer Roman für den Sommer. Er lässt sich locker leicht lesen, man muss nicht viel nachdenken, sondern kann sich einfach fallen lassen. Er ist unterhaltsam und der angenehme Schreibstil sorgt dafür, das man ihn regelrecht verschlingen kann. neben der eigentlichen Lovestory gibt es im letzen drittel noch eine Wendung die noch mehr Spannung rein bringt. Sarah hat mich am Anfang ein bisschen genervt. Ihre Art war einfach so ... schwer zu beschreiben. Sie ist kein Naives Dummchen aber sie ist teilweise sehr unsicher und sowas von Negativ und das nachdem eigentlich Positive Dinge passiert sind. Trägt vielleicht zur Handlung bei aber Sympatiepunkte bringt es nicht grade. Jones hingehen war von Anfang an sehr leicht zu durchschauen. Mistkerl mit Gotteskomplex aber weichem Kern und auf der Suche nach mehr von einfach allem. Nicht nur Sarah merkt das direkt nach der ersten Mail sondern auch der Leser. Aber auf eine Art ist er auch sympatisch. Etwas unbeholfen teilweise aber lustig.
Ich finde den ganzen Roman sehr humorvoll, grade auf den ersten 100 Seiten. Das macht es locker und angenehm zu lesen.
Was die beiden verbindet ist Ehrlichkeit. Es werden keine verdrehten Spielchen gespielt , was ich wieder rum sehr erfrischend fand. Natürlich gibt es auch ein bisschen Drama, das gehört wie immer dazu. Es ist nichts was einem das Herz zerreißt oder einem zur Kapitelpause zwingt. Nein es ist einfach passend mit eingebaut . Dieses Buch macht einfach Spaß zu lesen . Die eingebrachten Sexszenen überlagern das Buch auch nicht. Genau wie bei der Spannung bauen auch diese Szenen langsam aufeinander auf und werden Stück für Stück ins Geschehen eingefügt. 
Ein schöner erster Teil mit einem Ende was Lust auf den zweiten Teil macht.


Lauren Rowe ist das Pseudonym einer amerikanischen Bestsellerautorin und Singer-Songwriterin, die sich für »The Club« ein Alter Ego zugelegt hat, damit sie sich beim Schreiben dieser heißen Liebesgeschichte nicht zurückhalten muss. Lauren lebt zusammen mit ihrer Familie in San Diego, Kalifornien, wo sie mit ihrer Band auftritt und sich möglichst oft mit ihren Freunden trifft.
(Quelle Piper Verlag)

1 Kommentar:

  1. Das Buch hat mich wirklich mitgerissen. :) Nur Band zwei lässt in meinen Augen bisschen nach.

    ♥liche Grüße - Lenchen vom Testereiwahnsinn

    AntwortenLöschen