Freitag, 20. Mai 2016

#CoverLoverDay

Heute ist CoverLoverDay.
Dieser Tag wurde von Pierre Petermichl ins Leben gerufen.
Am heutigen Tag dreht sich alles um die schönsten Buchcover. Viele Leser, Blogger und Autoren haben sich zusammengeschlossen und zeigen unter dem Hashtag #CoverLoverDay ihre 10 Lieblingscover.
Ein Tod für unser aller Bankkonten und Wunschlisten.

- Kurze Schweigeminute für all das Geld was grade an diverse Buchhändler überwiesen wird -

So nun geht es aber los mit meinem Beitrag zum #CoverLoverDay

Ich mag einfach gehaltene Cover, die aber trotzdem nach was aussehen. Das Farbspiel und die extrem großem Buchstaben der 3 prägnanten Worte passen einfach super zusammen wie ich finde.

Klappentext:
Eine Geschichte voller Liebe und Weisheit: Es beginnt mit einem Brief. Laurel soll für ihren Englischunterricht an eine verstorbene Persönlichkeit schreiben. Sie wählt Kurt Cobain, den Lieblingssänger ihrer Schwester May, die ebenfalls viel zu früh starb. Aus dem ersten Brief wird eine lange Unterhaltung mit toten Berühmtheiten wie Janis Joplin, Amy Winehouse und Heath Ledger. Denn die Toten verstehen Laurel besser als die Lebenden. Laurel erzählt ihnen von der neuen Schule, ihren neuen Freunden und Sky, ihrer großen Liebe. Doch erst, als sie die Wahrheit über sich und ihre Schwester May offenbart, findet sie den Weg zurück ins Leben und kann einen letzten Brief an May schreiben.


Das Cover von Tintenherz ist einfach so passend und das schöne ist, es zieht sich durch die komplette Trilogie. Ich steh total auf Schmuckbuchstaben und das in Verbindung mit den kleinen Bildchen auf denen es so viel zu entdecken gibt, was man im Buch selbst wieder findet. Ausserdem ist Tintenherz eins meiner Herzensbücher.

Klappentext:
Meggie lebt mit ihrem Vater Mo, einem "Bücherarzt", in einem alten Haus. Da steht eines Nachts ein merkwürdiger Mann vor der Tür. Er warnt Mo vor jemandem namens Capricorn. Bei Nacht und Nebel fliehen die drei, und nach und nach findet Meggie heraus, dass ihr Vater allerlei Geheimnisse vor ihr verbirgt. Wieso hat er sich zum Beispiel immer geweigert, ihr vorzulesen? Und was ist mit Meggies Mutter wirklich geschehen, die vor vielen Jahren verschwand? Meggie bekommt erste Antworten, als sie vom grausamen Capricorn gefangen genommen werden. Er tut alles, um von Mo das Buch "Tintenherz" zu bekommen. Denn Capricorn selbst -- und nicht nur er -- ist aus diesem Buch in unsere Welt gekommen, "herausgelesen" von Mo. Ein Albtraum wird lebendig, ein Buch erwacht zum Leben. Und Meggie wird zum Angelpunkt eines dunklen Kampfes zwischen Realität und allzu realer Fiktion. Tintenherz ist ein fabelhaft erzähltes Buch über Bücher, über das Wunder des Lesens und über die Bedeutung, die Geschichten für unser Leben haben. Wer hätte sich nicht schon einmal gewünscht, dass die Figuren aus seinen Büchern lebendig werden? Funke lässt diesen Traum Wirklichkeit werden. Aber Meggie, Mo und alle anderen zahlen dafür einen hohen Preis. Denn wundersame Märchenwelt und finsterer Albtraum gehen Hand in Hand, und das Böse scheint von Anfang an die besseren Karten zu haben...


Als ich das Cover zu Nemesis Hüterin des Feuers gesehen habe, war ich sofort hin und weg. Für mich ist Eve perfekt getroffen. Ihre roten Haare und dieser Intensive Blick, aber auch die leichten Flammen die sich durch die Schrift und am Rand entlang ziehen. 

Klappentext:
“Ich bin Nemesis. Ich verliere nie. Vor allem nicht gegen jemanden wie ihn.” Evelyn Porter, genannt Nemesis, ist die beste Gamerin der Welt. Mithilfe einer neuen Technologie gerät sie in eine Spielwelt, aus der sie jedoch nicht mehr entkommen kann. Um sich wieder auszuloggen, hat sie nur eine Möglichkeit: das Spiel zu beenden. Dazu muss sie mit der Hilfe von vier Wächtern die Göttin Gaia aus ihrem jahrhundertelangen Schlaf erwecken. Gefangen in einer Welt aus Gier und Intrigen, muss Evelyn sich für einen Weg entscheiden, um endlich wieder nach Hause zu kommen. Doch wem kann sie wirklich vertrauen – ihren Wächtern oder den realen Menschen aus ihrer Welt?



Das Cover von Iron Witch ist wieder etwas einfacher gehalten aber durch die silbrig schimmernden Ornamente auf dem Arm ist es definitiv ein Eyecatcher. Es ist so schade, dass der dritte Teil nicht ins deutsche übersetzt wurde.

Klappentext:
Donna ist ein Freak. Eine Außenseiterin. Das zumindest behaupten ihre Mitschüler. Seit einem Angriff der Dunklen Elfen vor Jahren ist sie gebrandmarkt mit Tätowierungen aus Silber, Eisen und voller Magie, die sie vor anderen versteckt. Eines Tages kehren die einst aus Faerie vertriebenen, Unheil stiftenden Dunklen Elfen zurück. Jetzt muss Donna sich entscheiden. Wird sie ihren besten Freund retten und dafür eines der wohlbehütetsten Geheimnisse der Welt verraten?






Das Cover ziert die Jaidanelfe Zensa'ide. Und hier hat die Grafikerin wirklich großartiges geleistet, denn Zen ist wirklich gut getroffen. selbst ihr trauriger, nachdenklicher Ausdruck stimmt. Von dem sollte man sich allerdings nicht täuschen lassen, denn sie kann auch anders.Klappentext:
„Auf ihrer Seite stand niemand mehr außer ihm, und auf dem anderen Dach zog die weiße Frau gerade ihre verzierte Klinge mit einem vibrierenden Geräusch durch den letzten zusammenbrechenden Angreifer, obwohl dieser sich offensichtlich gerade kniend ergeben hatte. Mehr als ein Dutzend regungsloser, zerteilter Körper umgaben die.Elfe.“
Zensa´ide ist eine unsterbliche Jaidanelfe, die unzählige Schlachten, Siege, aber auch tote
Kameraden gesehen hat und ihr Dasein in der Gesetzlosigkeit fristet, bis sie dem jungen
Menschenmann Spleen begegnet. Völlig überfordert, reißt sie der unerfahrene Knappengehilfe in ein Abenteuer durch das halbe Universum mit ungeahnten Ausmaßen…



Das Buch war ein totaler Coverkauf. Ohne auf die Rückseite zu sehen. Schwubs war es in meinem Regal und ich habe es wirklich nicht bereut, denn nicht nur das Cover ist wunderschön, sondern auch der Inhalt. Eine wirklich magische Geschichte, die einen vollkommen verschlingt.
Klappentext:
Wenn ein Mensch stirbt, wird seine Lebensgeschichte in einer Art Bibliothek abgelegt. Manchmal jedoch erwachen die Geschichten und versuchen in die Welt der Lebenden zurückzukehren. Dann kommt Mac ins Spiel, denn sie ist eine Hüterin und ihre Aufgabe ist es, die entlaufenen Geschichten zurückzubringen. Doch plötzlich häufen sich diese Vorfälle, und die Grenzen zwischen Leben und Tod drohen zu verschwimmen. Mac beschleicht der schreckliche Verdacht, dass jemand die Lebensgeschichten manipuliert. Gemeinsam mit dem Hüter Wes versucht Mac, dem Geheimnis auf die Spur zu kommen.
Und wieder ein Coverkauf. Das Buch hab ich allerdings auf einem Flohmarkt entdeckt, wieder schimmert die Schrift silbrig und das Cover ist einfach nur verspielt. Aber eben einfach gehalten, nicht zu überladen.Klappentext:
Im Elfenland herrscht Unruhe. Seit König Auberon die Ausübung von Magie verboten hat, regt sich im ganzen Reich Widerstand. Das Leben der jungen Elfe Alana verläuft jedoch unbeschwert - bis eines Tages unerwarteter Besuch auf das Gut ihres Vaters kommt: Der junge Elf Ivaylo soll in Alanas Familie eine neue Heimat finden. Doch bald erkennt Alana, dass der geheimnisvolle Junge in den alten magischen Künsten bewandert ist. Was ist das Geheimnis des Sternensteins, den Ivaylo bei sich trägt? Und warum öffnen sich plötzlich überall im Elfenland gefährliche Dämonentore? Tiefer und tiefer gerät Alana in einen Strudel mysteriöser Ereignisse. doch wie kann sie ihren Gefühlen trauen, wenn sie dabei ist, sich in einen Verräter zu verlieben? Ein faszinierender Roman über die Abenteuer und die Liebe einer jungen Elfe.


Ich weiss nicht genau wieso, aber das Cover hat mich auch magisch angezogen. Die seichten Rot- und Gelbtöne die in einander verschmelzen, dazu die junge Frau unten in der Ecke und die prägnante aber nicht aufdringliche Schrift. Das alles lässt auf einen Super-Sommer-Roman zum träumen ,lachen und vllt. ein bisschen Drama schließen.Klappentext:
Als Austin Sienna an ihrem ersten Urlaubsabend vor einer Horde grölender junger Männer rettet, verliebt er sich Knall auf Fall in sie. Und Sienna geht es nicht anders. Doch zwischen ihnen stehen die unterschiedlichen Welten, aus denen sie kommen, eine gewaltige Menge an Problemen und Schuldgefühlen, die Sienna mit sich herumträgt, und nicht zuletzt Austins Vergangenheit, die eine Beziehung unmöglich macht.


Ich mag das Cover von Der Nachtzirkus, sehr sogar. Abgebildet sind  Marco und Celia. Um die beiden geht es auch. In einer Welt voller Magie, eine Welt die nur aus Schwarz und Weiß zu bestehen scheint, mit einem Tupfer Rot. Und genau das spiegelt das Cover wieder.Klappentext:
Als Marco und Celia einander begegnen, verlieben sie sich rettungslos ineinander. Was sie nicht wissen: Sie sind bereits unauflösbar aneinander gebunden. Doch nicht als Liebende – sondern als Gegner. Ihre Väter, beide Magier von Rang, liefern sich seit Ewigkeiten einen unerbittlichen Wettkampf. Und sie haben ihre Kinder darauf vorbereitet, den Kampf auf Leben und Tod zu entscheiden. Der Nachtzirkus, eine magische, verwunschene Welt in Schwarz und Weiß, ist der Schauplatz des Geschehens. Unlösbar an den Zirkus und ihren tödlichen Wettstreit gebunden, ringen Celia und Marco verzweifelt um ihre Liebe, ihr Leben und eine traumhafte Welt, die für immer unterzugehen droht.

Rette mich ist der vorletze Teil, der Engel der Nacht Reihe und das Cover zieren Patch und Nora. Aber Hauptmerkmal ganz eindeutig Patch. Und ich würde Patch heiraten , wenn er nicht nur fiktiv wäre.  (Er ist übrigens auch nominiert ;) )
Ich mag dieses dramatische, mit den Wellen im Hintergrund.
Und seine schönen pechschwarzen Flügel.

Das ist der Klappentext zu Band 1 Engel der Nacht, da ich niemanden spoilern will.

Der Himmel muss warten. Als Nora ihm zum ersten Mal begegnet, weiß sie gleich, dass seine tiefschwarzen Augen mehr verbergen als offenbaren: Patch wirkt geheimnisvoll, fast unheimlich auf sie, und Nora ist zutiefst fasziniert von seiner rätselhaften Ausstrahlung. Doch zugleich macht Patch ihr auch Angst. Denn immer öfter hat sie das Gefühl, verfolgt zu werden, und sie wird den Verdacht nicht los, dass Patch etwas damit zu tun haben könnte. Irgendetwas scheint mit ihm nicht zu stimmen. Wo kommt er her, warum fühlt sie sich so sehr zu ihm hingezogen – und diese Narbe auf seinem Rücken, was hat sie zu bedeuten? Immer tiefer wird Nora verstrickt in Ereignisse, in denen Himmel und Hölle ganz nah beieinander liegen ...

Das war es auch schon ihr Coverlover. Ich hoffe ihr fandet die Cover genau so schön wie ich und das ein oder andere Buch ist bei euch auf der Wunschliste oder im Warenkorb gelandet. Welches sind eure Lieblingscover? Oder haben wir vllt. sogar Übereinstimmungen? 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen