Sonntag, 24. April 2016

Rezension When i'm Gone



Wenn die Liebe langsam wächst, können selbst tiefe Wunden heilen … Mase hat nicht vor, lange in Rosemary Beach zu bleiben. Der Cowboy aus Texas kann mit dem Lebensstil seines Rockstar-Vaters einfach nichts anfangen. Doch als er eines Morgens von einem etwas schiefen, dafür aber umso leidenschaftlicher vorgetragenen Countrysong geweckt wird, ändert sich sein Plan schlagartig. Der Grund: Reese, deren Job als Housekeeper zwar nicht gerade glamourös ist, ihr aber die Freiheit ermöglicht, nach der sie sich so sehr gesehnt hat. Als ihr dabei ein schreckliches Missgeschick passiert, bei dem ihr in letzter Sekunde ein halb nackter Cowboy zu Hilfe eilt, ist sie erst überrascht und erleichtert, dann neugierig – und schließlich zögerlich, weil er ganz offensichtlich mehr sein will, als nur ihr Retter in der Not. Viel mehr
Worum geht’s? 
Mase ist der Halbbruder von Harlow, die wir ja in Band 7 und 8 schon kennenlernen durften und der Bitch Nan, die ja schon seid Teil eins ihr Unwesen treibt. In Rosemary Beach sind ja alle irgendwie verwandt/verschwägert/verwasauchimmer daher gehe ich nicht weiter auf seine Familie ein. Aufjedenfall besucht Mase seine geliebte Halbschwester Harlow in Rosemary Beach. Er selbst lebt in Texas. Da er bei Nan im Haus lebt, die grade mal wieder nicht da ist, lernt er auch ihre Putzfrau kennen. Reese . Sie ist keine spanische alte mollige Lady sondern ein verdammt hübsches Ding wie auch Mase findet. Aber da ist noch mehr als ihr Körper was Mase dazu bringt sich mit ihr zu beschäftigen. Reese fasziniert ihn, sie weckt den Beschützerinstinkt in ihm und es gibt wirklich viel zu beschützen. Denn wie jedes von Abbis Mädels hat auch sie ihre Vergangenheit und ihr Päckchen zu tragen.

Meine Meinung
Eine Story aus Rosemary Beach zu lesen ist für mich immer wie nach Hause kommen. Ich liebe Abbi Glines ihre Geschichten ihren Schreibstil ihre Figuren und vor allem liebe ich Sie dafür das Sie uns daran teilhaben lässt.
Ich hatte bis jetzt noch kein Buch was mich von ihr enttäuscht hat. Immer wieder schafft sie es mich vollkommen in ihren Bann zu ziehen. Ihre Bücher sind nicht sonderlich dick, nein sie haben immer die perfekte Länge. Sie schafft es auf 300 Seiten eine Geschichte lebendig werden zu lassen. Mit dem Richtigen Mischung aus Liebe, Freundschaft, Drama, Intrigen und Glück, gewürzt mit der richtigen Portion Sex.
Ich kaufe die Bücher von ihr Blind ohne den Klappentext auch nur zu sehen.
So hat mich When i’m Gone wieder nicht enttäuscht.
Wie immer gibt es zu jedem Paar zwei Bücher und er erste endet in einem kleinem Cliffhänger. Ein Glück , da ich das ja schon kenne, hab ich den zweiten gleich parat neben mir liegen und er wird schnellst möglich verschlungen bevor ich mich wieder aus Rosemary Beach verabschieden muss.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen