Sonntag, 24. April 2016

Rezension Girl Online on Tour

Girl Online on Tour - Zoe Sugg alias Zoella
Verlag: CBJ & CBT Verlage
Erschienen: Oktober 2015
Teil einer Reihe? Ja Band 2 von 2
Format: Taschenbuch 14,99 € Ebook 11,99 €
ISBN-13: 978-3570171516




Klappentext:
Penny ist überglücklich, endlich stimmt wieder alles zwischen Noah und ihr. Und es kommt noch besser: Sie können zwei ganze Wochen miteinander verbringen, denn Noah lädt sie ein, mit ihm auf Europatour zu gehen. Wie genial ist das denn? Doch was so faszinierend klingt, hat auch seine Schattenseiten. Es ist gar nicht so leicht, ständig als „die Freundin von Noah Flynn“ im Licht der Öffentlichkeit zu stehen. Noahs Terminplan ist vollgepackt bis obenhin, die Jungs aus der Band sind alles andere als freundlich zu ihr und sie bekommt E-Mails von eifersüchtigen Fans, die ihr Angst machen. Ist das wirklich der perfekte Sommer, auf den Penny sich so sehr gefreut hat? Ist die Liebe zu Noah stark genug, um das alles auszuhalten?

Meine Meinung:
Endlich sehen sich Penny und Noah wieder undzwar nicht nur über Skype oder sämtliche andere Nachrichtendienste und sie geht mit ihrem Brocklyn Boy auf Tour, wechselne Städte Rockstar Leben und viel Zeit zu zweit.
Pustekuchen. Das Tourleben verändert einen wie Penny schmerzlich feststellen muss, es verändert Sie und es verändert Noah, dazu ist sie noch weit weg von ihren Eltern ihrem Bruder Tom und Elliot, ihrem besten Freund. Panikartacken machen ihr zu schaffen und anstatt das Noah sich Zeit für Sie nimmt lässt er sich immer tiefer in den Sog des Musikgeschäftes ziehen. Ein Glück gibt es da noch einen rettenden Engel , von dem Zoey nie gedacht hatte dass diese Person Freundlich und Mitfühlend ist in dieser kalten Buissness Welt. Und natürlich ihre Kamera.
Penny hat so viel Talent aber ist von Ängsten geplagt ob sie gut genug ist, ausserdem muss Sie sich ja um Noah kümmern, der sich teilweise wie der letzte Vollarsch benimmt.

Wie auch den ersten teil habe ich Girl Online on Tour schnell durchgehabt. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Ich habe oftmals so gelacht und manchmal lief mir auch ein Tränchen runter, mir wurde richtig übel, weil ich wusste jetzt wird es schwierig, jetzt zerbricht die Blase um Penny und Noah.
Die Veränderungen liessen mich frustiert aufsefzen , das Buch an die Wand klatschen, lachen und breit grinsen. Ein Wechselbad der Gefühle sage ich euch.
Aber nicht nur Pennys und Noahs Story sondern auch Elliot kommen im zweiten Teil nicht zu kurz. Zoella hat es geschafft diese kleine Nebenstory genauso hervorzuheben und Interessant werden zu lassen wie die Hauptstory. 
Penny wächst an ihren Erfahrungen, genau wie Elliot.
Das Ende fand ich allerdings ein bisschen schwach, ich hatte einfach mehr erwartet. 

Allem in allem ist es aber ein würdiger Nachfolger , ein wirklicher Lesegenuss , mit viel Liebe geschrieben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen