Sonntag, 24. April 2016

Fantastische Ostern mit den Fantasygirls Chatinterview Antonia C. Wesseling

Antonia C. Wesseling ist nicht nur Autorin sondern betreibt auch noch einen Youtube Channel, dort quatscht sie über Bücher und hat auch die Fantasygirls vorgestellt. Mit mir hat sie ein bisschen über die Schablone gequatscht und mir erklärt was ein stiller Thriller eigentlich ist.



H: Hallo Antonia, danke dass du dir Zeit genommen hast. Ganz am Anfang wäre es Nett wenn du erstmal was über dich erzählen würdest.
A: Hey, ich danke Dir, dass du Lust hast, mir ein paar Fragen zu stellen. Ich bin 16 Jahre alt und wohne in Duisburg. Seit ich lesen und schreiben kann, verbringe ich damit meine meiste Zeit. Letztes Jahr im April bin ich dann auf die Fantasygirls gestoßen und habe im November auch mein erstes Buch innerhalb dieses Projektes veröffentlicht.
H: Wie genau bist du zu den Fantasygirls gestoßen?
A: Oh je... das ist etwas peinlich. Ich habe auf Facebook eine Art Hilferuf in einer Gruppe gestartet, weil ich so verzweifelt und alleine mit meinem Schreiben war... Und daraufhin hat Dpr sich bei mir gemeldet:)
H: Und dein Thriller die Schablone entstand. Magst du uns etwas zu deinem Buch erzählen?
A: genau:) die Schablone habe ich schon 2014 geschrieben. Sie wurde dann ungefähr 1 Jahr nach Beendigung veröffentlicht:) In der Schablone steckt viel meiner eigenen Gedanken. Es geht um einen Autor, weshalb mir das Schreiben manchmal schwer fiel, weil ich mich so sehr mit dem Protagonisten auseinander setzte. Das ist auch der Knackpunkt der Geschichte. Der Autor Robert kann nämlich nicht mehr zwischen seinem Geschriebenen und der Realität unterscheiden und dreht völlig durch, als sein Werk von einer Literaturagentin abgelehnt wird. Er entwirft eine Schablone, die der Familie der Agentin zum Grauen wird... Hach... Ich könnte so viel verraten, aber ich will ja niemanden spoilern:D
H: Und wieso nennt man ihn den stillen Thriller?
A: Das war ehrlich gesagt die Idee meines Lektors. Dpr war der Meinung, dass ein Thriller andere Leser anspricht, als die, die der Schablone gerecht werden können. In meinem Buch geht es nicht um blutrünstige Killer oder Brutalität... Die Schablone braucht Leser, die bereit sind sich auf sie einzulassen und die keine "billigen" Effekte suchen, um sich zu gruseln:)
H: Du bist auch auf Youtube zu finden oder?
A: ja:) Seit ungefähr einem Jahr rezensiere ich dort Bücher und spreche auch über meine eigenen. Mein Kanal heißt "booklove Toni".
H: Wie bist du drauf gekommen YT-Videos zu drehen?
A: Ich habe nach verschiedenen Mitteln gesucht, auf mich aufmerksam zu machen. Youtube schien mir da als gute Möglichkeit. Außerdem macht es mir wahnsinnig Spaß vor der Kamera zu stehen und zu anderen zu sprechen


H: Was sind denn die Top 3 deiner Lieblingsbücher?
A: Oh... Das ist eine schwierige Frage.. Ich mochte besonders gerne die Edelsteintrilogie, aber ich lese auch verdammt gerne die Thriller von Charlotte Link. Da kann ich mich beim besten Willen nicht für 3 entscheiden:(
H: Ich weiß solche Fragen sind gemein, ich kann mich da auch nie entscheiden ;) Hast du denn Literarische Vorbilder?
A: nein besser nicht:) ich möchte mich nicht an anderen orientieren, sondern meinem Stil treu bleiben:)
H: Hörst du beim schreiben Musik?
A: Nein. Eigentlich nicht. Ich bin sonst zu unkonzentriert. Dann fließen meine Ideen nicht:)
H: Bist du ein Mensch der alles sofort aufschreiben muss oder behältst du deine Ideen auch so gut im Kopf?
A: Ich plane vorher alles ganz genau. Jedes Kapitel. Ich möchte alles genau strukturieren und nichts vergessen. Wenn ich nämlich eins hasse, dann ist es, wenn etwas dem Leser unlogisch erscheint
H: Bist du als Mensch genauso strukturiert wie als Autor?
A: Ich hoffe doch. Aber das können wahrscheinlich besser die anderen beurteilen;)
H: Wie würdest du dich selbst mit 3 Worten beschreiben?
A: ahhh ich hasse solche Fragen. Ich denke ich bin nachdenklich, aber auch verrückt. Und meine Mutter beschreibt mich oft als "wahnsinnig"„:D
H: Und wie verbringt eine wahnsinnig verrückte Nachdenkliche Youtuberin die Bücher schreibt Ostern?
A: hihi... wir (d.h. Meine Eltern, meine Schwester und ich) fahren über Ostern nach Sylt:) Und den Rest der Ferien verbringt dann Amal bei mir:) Das wird sicher witzig :D
H: Denn wünsche ich euch ganz viel Spaß :) Und danke für deine Zeit :) Möchtest du den Lesern zum Abschluss noch was sagen?
A: Ich habe Dir zu danken, Kira :) Und natürlich den Lesern für ihr Interesse:) Es würde mich sehr freuen, wenn ihr mal bei der Schablone auf Amazon vorbeischaut:D Jeder, der mein Baby liest, macht mich unendlich stolz <3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen