Sonntag, 24. April 2016

Fantastische Ostern mit den Fantasygirls Chatinterview Vivi Verley



Sie ist grade mal süße 18 Jahre alt und die selbsternannte Prinzessin der Fantasygirls. Ihre quirlige Art findet sich in ihren Antworten wieder. Verbeugt euch vor der süßen Prinzessin Vivi Verley :)








H: Hallo Vivi, erzähl uns doch erstmal was über dich, damit die Leser dich kennen lernen können.
V: Da gibt es nicht viel :D ich bin 18, gehe seit zwei Jahren auf ein Gymnasium (frag nicht wie ich es geschafft habe ), muss da jeden Tag mit der Deutschen Bahn hin ( L ) , ich habe leider keine Haustiere (mir wird immer gesagt, ich hab n Bruder, das muss reichen) und dieses "Haustier" ist 3-4 Jahre Jünger als ich aber 1,5 Köpfe größer '_' Zu schreiben habe ich nach der Scheidung meiner Eltern angefangen, damals war ich 13/14 und seit dem Hau ich eine Geschichte nach der nächsten raus ^^ aber bevor ich mit dem Schreiben anfing, Habe ich eher Hörbücher gehört und das ein oder andere Gelesen. Sonst hasste ich das Fach Deutsch und vor allem Grammatik :D und war eher der Mathe Fan (bis zur 6. ab da ging es auch in Mathe bergab.
H: Da meine Mutter das evtl. lesen wird kann/ werde ich jetzt nicht auf nervige stinkige kleine Brüder eingehen (Hallo Stinki :D Falls du das liest hab dich lieb) Vielleicht tauscht der Osterhase ja deinen Bruder gegen eine Katze oder bist du eher der Hundetyp?
V: Also eigentlich möchte ich einen Hund :D aber wir haben keine Zeit für einen Hund, weshalb wir schon länger überlegen eine Katze zu adoptieren *_* ich bin hier nämlich immer so alleine (alle arbeiten, sind unterwegs und ich Sitz hier und leeeeeerne (meistens)) aber wenn ich es mir aussuchen dürfte, wäre es ein Papagei. :D
H: Wieso einen Papagei?
V: Weil die reden können *_* und toll aussehen und ich seid dem ich klein bin, mega der Papageien Fan bin :D
H: Bist du etwa der bunte Vogel unter den Fantasygirls?
V: Neeeeee ^^ ich bin die Prinzessin :D :D :D


H: Wie bist du denn ein Fantasygirl geworden?
V: Gute Frage :D Da muss ich etwas ausschweifen :-P Ich habe einen FB Post in einer Bücher Gruppe geliked. Er war von einem Mädchen, die schrieb, dass sie selber nicht schreibt aber Cover macht. Fand ich interessant, habs geliked und wurde prompt von ihr angeschrieben. Es war Hanna, unsere (spätere) Hühner Mutter. Sie fragte mich, ob ich schreibe und ich hab ihr einen Drogentest geschickt, den sie an Susanne weiter geleitet hat und die beiden haben es dann schließlich an DPR geschickt und eh ich mich versah war ich plötzlich (dpr hasst dieses Wort) bei den Fgs also so mit als erste :D Und das alles ist fast auf den Tag genau vor zwei Jahren gewesen
H: In diesen zwei Jahren als Prinzessin der Fantasygirls hat sich ja eine Menge bei dir getan. Dein drittes Buch in diesem Projekt erscheint ja bald schon.
V: Es wurde immer mehr zu meinem Leben, neben meinem Leben. Sie sind meine Familie.
H: Das klingt wirklich schön.Du hast über die Fantasy Girl ja schon zwei Bücher veröffentlicht, erzähl uns doch ein bisschen was darüber
V: Puuuhh … Also, mein erstes selbst geschriebenes Buch war Andare, das hab ich damals in drei Wochen (per Hand) geschrieben. Dann habe Ich einen zweiten Teil dazu geschrieben, aber den wird nie jemand lesen.Dann kam Blut der Bäume, welches ich in 6 Monaten in Zusammenarbeit mit dpr schrieb und auch veröffentlichte :D


H: Blut der Bäume bekommt ja in den nächsten Monaten eine Fortsetzung. Tränen der Bäume, worum geht es in den Büchern?
V: Also :D Ich probier mich kurz zu fassen ;) Carolina Torre ist ein Kinderstar des deutschen Fernsehens, bis ein Autounfall sie mit 12 aus ihrem Leben reißt. Ihr bester Freund kam dabei ums Leben und sie selbst fällt ins Koma. Sie wird schon für tot erklärt, wacht aber unversehrt auf. Ein Wunder was für den Arzt tödlich endet. Denn wenn Caro jemanden in direkt in die Augen sieht, sieht sie dessen Tod, welcher auch in Kürze Auftritt.Nachdem sie ihren Vater und ein paar weitere ihr näher stehende Personen "umgebracht" hat, zieht sie sich zurück, Gerät auf die schiefe Bahn, Schwänze Schule, trinkt, und hat ein echt mieses Verhältnis zu ihren Eltern (die sind aber auch nicht ohne) .Als letzte Konsequenz wird Caro mit 15 zu ihren Großeltern nach Friedenstein gebracht, wo sie in einer alten Burg nicht nur von ihrer Cousine Janina, sondern auch von ihrem Onkel Hugo und dem Süßen Derek aus dem Ort in ein neues Leben gezwängt wird. Neben einigen Folgenschweren Geheimnissen begegnet sie ihrem 300 Jahre älteren Ich. Erfährt die Wahrheit hinter dem "Familienfluch", verliebt sich und wird Opfer von einem Mordanschlag.So viel zu Blut der Bäume. Tränen der Bäume ist die Fortsetzung, in der Caro durch einen Unfall nach Hause muss und sich schwört, nie nie nie wieder zurück zu gehen. Ihre neuen Freunde und ihre große Liebe zu vergessen, denn sonst würden sie sterben.Caro entschließt sich zu sterben, doch das ist gar nicht so leicht. Nicht nur, weil sie jetzt einen Babysitter hat. Ne. Die Presse hat von ihr Wind bekommen und belagert sie. Und dann muss sie auch noch auf so einen dummen Schulausflug, der sie ausgerechnet zurück in die Arme von Friedenstein schubst. Ihr Plan, sich zu verkleiden und so Derek und Co. Aus dem Weg zu gehen geht natürlich schrecklich schief und was ihr sonst noch so passiert, erfährt man dann Ende April.
H: Das war mal ausführlich ;) wie kamst auf die Idee dazu?
V: Keine Ahnung das Ende war in meinem Kopf. Den Rest haben die gemacht ( Caro, Janina und Derek) . Ich schwöre :D
H: Hast du ein Literarisches Vorbild?
V: Hmm, ich hab zwei Schriftsteller von denen ich begeistert bin... Aber eigentlich nicht ^^
H: Und welche sind das?
V: Sir. Arthur Conan Doyle (Sherlock Holmes) und Derek Landy (Skulduggery Pleasant).Ich mag skurrile Detektive :D
H: Wie würdest du dich in 3 Worten beschreiben?
V: Verrückt ,Kreativ,Blond
H: Und dein Buch?
V: Durcheinander, Aufregend,Depressiv
H: Hast du einen Absoluten Liebling aus deinen Geschichten?
V: Momentan Alexis aus meinem neusten Projekt. Sonst Caro/Derek/Janina/Chiara... So einen absoluten Liebling habe ich eigentlich nicht
H: Erzählst du uns was über dein neues geheimes Projekt?
V: Es hat was mit Engeln und dem Ende der Welt zutun. Mit einer Prinzessin und einem geheimen Volk. Bibel gegen Wissenschaft. Verschwörung, Verrat und Teenager Problemen ;)
H: Das klingt Interessant :D
Wie verbringst du denn Ostern?
V: Mit einem Schulprojekt und am Sonntag fahr ich auf Überraschungsbesuch zu meiner Omi. Die hat da Geburtstag also nicht sehr spektakulär
H: Danke schon mal für deine Zeit :) Möchtest du den Lesern noch zum Abschluss was sagen?
V: Klar :D Zum lesen gehört nicht nur ,die Seiten um zu schlagen, den Buchdeckel zu öffnen und das gelesene zu verstehen. Es gehört dieses gefesselt sein, diese Neugierde und auch diese Fragen ebenfalls dazu. Bücher sind Welten in denen ihr lebt, und dieses Leben ist nicht mit dem Zuschlagen des Buches vorbei.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen