Sonntag, 24. April 2016

Chat Interview Julia Seuchek

Sie ist grade mal 23 Jahre alt, fängt Pokemon, trinkt als Digiritterin Unmengen von Tee und gerne auch mal Kaffee. Sie ist durchaus sympatisch und lacht sehr gerne mal einfach in der Uni los und hat ein Herz für Kartoffeln, besonders Süßkartoffeln. Kartoffeln an die Macht ;)
Hier ist das Interview mit Julia Seuschek Autorin :)
(Rechtschreibfehler dürfen gerne gesucht und behalten werden ;))
H: Hermine J: Julia
H: Hallo Julia, vielen Dank dass du dich bereit erklärst hast mich dich aushorchen zu lassen. Erzähle uns doch erstmal was über dich.
J: Hallo Kira, es ist mir eine Ehre, mich von dir aushorchen zu lassen. Was gibt es über mich zu erzählen? Ich bin 23 Jahre alt, Studentin aus Österreich. Leidenschaftliche Schreiberin aber nebenberuflich auch pokemonfangender Digimonritter. Man merkt, ich hab eine Leidenschaft für Animes und Bücher.
H: Als pokemonfangende Digiritterin was studiert man da?
J: Leider nicht das, was man sich wünschen würde - aber Pädagogik und Germanistik machen Spaß. Auch ohne Reisen in die digitale Welt
H: Pädagogik? Möchtest du später mal was mit Kindern und Jugendlichen machen?
J: Ja, auf alle Fälle. Ich habe auch schon einige Praktika hinter mir und am besten gefiel mir die Berufsberatung für und mit Jugendliche(n). Weil da darf man auch - wie praktisch - schreiben, schreiben, schreiben.
H: Du schreibst ja auch schon fleißig an deinem 2. Buch Straßenkötergene, aber ich würde erstmal gerne wissen wie du darauf kamst Feuerrot zu schreiben
J: Die Idee zu Feuerrot kam mir, als ich 19 war und eines Nachmittags auf dem Sofa rumlag und vor mich hinträumte. Passiert mir übrigens heute noch, dass ich zum Beispiel beim busfahren plötzlich abschalte und in eine Geschichte versinke. Jedenfalls war Jack auf einmal in meinem Kopf und hat mich seither nicht mehr losgelassen. Ich sollte noch dazu sagen, dass mich das London des 19. Jahrhunderts aber schon seit klein auf interessiert hat. Sherlock Holmes *seufz* begleitet mich seit ich denken kann.
H: Nun ist Jack noch in so einigen anderen weiblichen Köpfen, danke, dass du ihn mit uns teilst. Wie lange hast du an Feuerrot gesessen, bis die Geschichte um Jack und Amelia fertig war?
J: Oh nein hoffentlich benimmt er sich - aber wenn ich so darüber nachdenke, tut er das wohl eher nicht... Ich habe gut 1,5 Jahre an Jack und Amelia geschrieben und die Zeit, in der ich es mit meinem Verlag überarbeitet hab, kommt natürlich auch noch dazu.
H: In Feuerrot geht es ja nicht nur um die Liebe in vergangener Zeit sondern auch um Amelias persönliche Entwicklung, wenn du Amelia mit nur 3 Worten beschreiben müsstest, welche wären es?
J: Amelia in drei Worten: Durcheinander. Liebenswürdig. Tollpatschig.
H: Und Jack? Ohne das Wort Heiß zu benutzen ;)
J: Ungezähmt. Sanft. Feurig. :P
H: Du hast dein Buch ja über einen Verlag raus bringen lassen. An wie viele Verlage hast du dein Manuskript geschickt bis du angenommen wurdest?
J: Mein Schreibschrank zählt 7 Absagen. Und auf jede Einzelne bin ich stolz :D Spaß beiseite, es war ein mühsamer Weg hin zum Verlag und seiner Buchreihe Fantasygirls, aber er hat sich gelohnt!
H: Wird dein nächstes Buch, Straßenkötergene, auch in diesem Verlag erscheinen?
J: Um das zu beantworten, ist es leider noch ein wenig früh, da ich ja noch an Straßenkötergene schreibe, aber wenn es nach mir geht: Ja, ja und nochmals ja.
H: Auf deiner Autorenseite und in der Gruppe Zeilenspringer, lässt du uns ja gerne an deinem Schreibprozess teilhaben und wirfst uns immer wieder kleine Bröckchen zu, das machen nicht viele Autoren, nimmst du es als Anregung und Motivation weiterzuschreiben oder willst du uns nur alle wuschig machen?
J: Darf ich ehrlich sein? Es ist eine Mischung aus beiden. Erstens will ich euch gerne teilhaben lassen, einfach weil es so viel mehr Spaß macht (Schreiben als Arbeit - das macht man nun mal allein). Wenn es dann gefällt, motiviert mich das unheimlich, weiter zu machen ... und 2. am besten ist es natürlich, wenn ich jemanden wuschig machen kann, weil ich dann ja alles richtig gemacht hab : D Und als letzten Punkt: Wenn jemand Verbesserungsvorschläge hat, kann ich die gleich einbauen oder für später notieren:) Schreiben lernt man nur durch schreiben. Und Rückmeldung.
H: Natürlich darfst du ehrlich sein, das erwarte ich sogar ;) Mir persönlich gefällt es, es steigert ja auch die Vorfreude bei uns Lesern und ohne Werbung wird niemand drauf Aufmerksam. Darf ich fragen wie weit du bist? Und ob du schon weißt wann das Buch ungefähr veröffentlicht wird?
J: Das freut mich natürlich zu hören, wenn du dich / ihr euch darauf freut. Ich bin gerade bei gut 80 Buchseiten, habe mir vorgenommen bis April fertig zu schreiben und dann kräftig zu überarbeiten. Wie schnell es dann weitergeht, hängt dann davon ab, ob das Manuskript bei (m)einem Verlag gut ankommt und, wie viel dann noch lektoriert werden muss.
H: Das was du uns bis jetzt zugeworfen hast klingt auf jedenfall so gut, dass muss der Verlag einfach raus bringen. Vor allem nachdem Feuerrot es ja sogar auf Platz 552 bei den Ebooks > Jugendbücher > Fantasy geschafft hat. Was nicht schlecht ist, in meinen Augen für ein Debütroman einer völlig unbekannten Autorin.
J: Vielen Dank für dein Lob, das macht mich natürlich extrem glücklich. Ich werde den Verlag mal dezent drauf hinweisen, dass du das beschlossen hast :D Dann kann er nur ja sagen! :D Auch danke für das Kompliment mit Feuerrot, ich war selbst mehr als glücklich darüber, wie es sich entwickelt hat. Da ich ja eine Unbekannte bin und noch dazu ganz am Anfang stehe.
H: Derzeit wird es wohl bei Amazon bleiben, aber den Buchhandel haben wir auf alle Fälle im Blick. Und noch so viel mehr. Man darf ja träumen.
J: So schließt sich also der Kreis - und nein, sorry dein Ohrwurm tut mir nicht leid :D
H: Das hab ich mir gedacht ;) Der Ohrwurm ist übrigens wieder da ... Danke. Möchtest du den Lesern noch als letztes irgendwas mitteilen?
J: Wie ich einfach mitten in der Uni anfange zu lachen. Dir auch Danke dafür!:D Zum Abschluss möchte ich eigentlich nur allen danken, die mit mir mitfiebern und sich von meiner Schreiberei verzaubern lassen. Ein Danke also an euch, die ich zum Lachen und Weinen und Fluchen bringe: Ihr seid der Grund, dass ich meinen Traum lebe <3 Falls ihr das nicht auch schon tut, macht es mir nach. Worauf wartet ihr?
H: Eine Abschlussfrage gibt es noch: Schoki oder Gummizeugs?
J: Definitiv Schokolade!!
Ihr wollt mehr von Julia lesen? Hier ist der Link zu ihrem Buch: http://www.amazon.de/Feuerrot-Julia-Seuschek-e…/…/B018C9EKEC

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen